Huawei Mate 40 mit Fünffach-Kamera: Gefällt euch dieses Design?

Nicht meins5
Bekommt auch das Huawei Mate 40 (Bild: Mate 30 Pro) ein rundes Kamera-Modul?
Bekommt auch das Huawei Mate 40 (Bild: Mate 30 Pro) ein rundes Kamera-Modul?(© 2019 CURVED)

Das Huawei Mate 40 dürfte wohl noch bis Herbst auf sich warten lassen. Ein Konzept gibt aber schon mal einen Vorgeschmack auf das mögliche Design samt Fünffach-Kamera. Wir wollen euch die Bilder nicht vorenthalten.

Anschauen könnt ihr sie euch in dem weiter unten eingebundenen Tweet. Einem Bericht von Sina Mobile nach zu urteilen, stammen die Bilder zum Huawei Mate 40 von Weibo. Wer genau für das Konzept verantwortlich ist, lässt sich für uns aber leider nicht nachvollziehen. Es ist nur von "irgendwelchen Bloggern" die Rede.

Der erste Blick bei Huawei-Flaggschiffen fällt in der Regel auf die Kamera. Diese stellen sich die Designer ähnlich vor wie beim Mate 30 Pro: Auch das Huawei Mate 40 bekommt ihren Vorstellungen nach ein rundes Kamera-Modul. Allerdings nehmen darin gleich fünf Linsen Platz. Diese sind im Konzept so angeordnet, dass sie ein "X" formen.

Huawei Mate 40: Sitzt die Kamera unter dem Display?

Auch vorne geht es interessant zu. Das Display des Huawei Mate 40 biegt sich im Konzept rechts und links um die Kanten. Auch das kennen wir bereits vom Mate 30 Pro. Neu ist, das keinerlei Notch den Bildschirm unterbricht. Und auch von einem Punch Hole oder einem Pop-up-Mechanismus fehlt jegliche Spur. Das würde bedeuten, dass die Frontkamera in das Display integriert ist beziehungsweise darunter sitzt – zumindest für Huawei ein Novum.

Kommt der Touch-Display-Ring?

Das Konzept weiß durchaus zu gefallen. Interessant ist auch, dass ein rundes Kamera-Modul den Weg für ein kolportiertes Feature ebnen könnte: Vor einer Weile hieß es, das Huawei Mate 40 (Pro) könnte einen Touch-Display-Ring erhalten, der die Objektive umgibt. Dieser soll ähnlich funktionieren wie die das Navigationsrad der klassischen iPods und etwa zur Steuerung der Musikwiedergabe dienen.

Die Funktionalität soll aber noch darüber hinaus gehen: Auch die Bedienung des Kamera-Zooms oder die Anzeige von Nachrichten auf dem Ring beschreibt Huawei in einem Patent. Wir sind gespannt, was dran ist. Ihr auch?


Weitere Artikel zum Thema
Smart­phone-Tests 2020: Die besten Fotos aus unse­ren Reviews
Christoph Lübben
Viele schöne Fotos haben wir 2020 in unseren Smartphone-Tests gemacht. Und das hier ist die wohl beste Aufnahme
Ein Blick zurück auf unsere Smartphone-Tests aus 2020: Hier findet ihr die coolsten Fotos aus allen Reviews der CURVED-Redaktion.
Huawei Mate 40 Pro im Test: Ein König ohne Schloss
Lars Wertgen
Gefällt mir18Das Huawei Mate 40 Pro kostet etwa 1200 Euro
Das Huawei Mate 40 Pro begeistert im Test – auch ohne Google-Dienste. Der Minuspunkt ist nicht nur wegen der überragenden Kamera zu verschmerzen.
Huawei: Ist das der Schluss­strich unter Android?
David Wagner
Her damit9Harmony OS sieht Huaweis EMUI recht ähnlich, wohl auch um den Umstieg zu erleichtern
Huawei hat die erste Beta für das neue Betriebssystem Harmony OS ausgerollt. Kehrt das Unternehmen Android bald den Rücken?