Bestellhotline: 0800-0210021

Huawei P50 (Pro) offiziell: Wer braucht schon 5G und Google-Apps?

Huawei P50 Serie
Das Huawei P50 (Pro) ist da (© 2021 Huawei )
6

Es hat lange gedauert, doch seit heute ist die Huawei-P50-Serie endlich offiziell. Anders als von wohl manch einem erwartet besteht sie nur aus zwei Modellen: dem Huawei P50 und dem P50 Pro. Ein "Pro+"-Modell gibt es nicht, eine Lite-Variante ebenso wenig – zumindest bislang.

Das Wichtigste vorab: Sowohl das Huawei P50 als auch das P50 Pro werden "global" erhältlich sein, was Deutschland einschließen sollte. Gemein haben beide Modelle außerdem den fehlenden 5G-Support. Ganz Recht: Obwohl bereits das P40 Pro den schnellen Mobilfunkstandard unterstützt, müsst ihr bei den neuen Modellen darauf verzichten. Nicht wirklich ein Deal-Breaker, aber doch sehr verwunderlich. Schwerer zu verschmerzen ist, dass Huawei P50 und P50 Pro ohne Google-Dienste auskommen müssen. Ja, sogar ohne Android – denn als Betriebssystem dient jeweils HarmonyOS.

Unsere Empfehlung

Anzeige
P40 Lite Schwarz Frontansicht 1
Huawei P40 Lite
+ BLAU Allnet XL 8 GB + 2 GB
  • CURVED Aktion! +2 GB Extra Daten (exklusiv für CURVED Kunden - nur hier)
  • 48 MP 4-fach KI-Kamera(Weit- und Ultraweitwinkel)
  • 10 GB LTE Datenvolumen (mit bis zu 25 MBit/s)
mtl./24Monate: 
9,99
einmalig: 
25,00 €
zum Shop

Neue Displays, neuer Look

Einiges getan hat sich auch beim Design. Die P50-Modelle unterscheiden sich doch spürbar von ihren Vorgängern. Dazu bei trägt unter anderem das kleine Punch-Hole auf der Vorderseite, das die pillenförmige Kamera-Aussparung aus dem letzten Jahr ersetzt.

Beiden Handys hat Huawei außerdem neue Bildschirme spendiert. Das P50 besitzt ein 6,5 Zoll großes, flaches 90-Hz-OLED-Display (2770 x 1224 Pixel).  Das Huawei P50 Pro dagegen darf sich über ein gebogenes 120-Hz-OLED-Display freuen, das 6,6 Zoll in der Diagonale misst und mit 2770 x 1228 Pixeln auflöst. Noch interessanter geht es aber auf der Rückseite zu.

Huawei P50 (Pro): Das können die Kameras

Huaweis P-Serie bietet traditionell außergewöhnliche Kameras und so ist es auch in diesem Jahr. Die Kamera des Huawei P50 Pro soll dank XD Fusion Pro doppelt so viel Licht einfangen wie ihr Pendant im P40 Pro und dadurch einen um 28 Prozent höheren Dynamikumfang bieten. Hier seht ihr das gesamte Setup im Überblick:

  • 50 MP Hauptlinse: f/1.8, OIS
  • 40 MP Monochrom-Linse, f/1.6
  • 13 MP Ultraweitwinkel, f/2.2
  • 64 MP Periskop-Linse, f/3.5, OIS, optischer Zoom (3,5x), Digital Zoom (100x oder 200x)
  • 13 MP Frontkamera, f/2.4

Das Periskop- bzw. Tele-Objektiv bietet zwar "nur" einen 3,5x-fachen Zoom, dafür aber eine sehr hohe Auflösung, die einen enorm weit reichenden Digital-Zoom ermöglicht. Wie weit ist unklar, denn während im Netz aktuell häufig von einer 200-fachen Vergrößerung zu lesen ist, nennt die offizielle chinesische Webseite von Huawei einen 100-fachen Digital-Zoom. Die Monochrom-Linse liefert zusätzliche Bildinformationen, um die Aufnahmen mit der Hauptkamera zu verbessern. Wie gut die Kamera des Huawei P50 Pro ist könnt ihr übrigens bereits im Test von DxOMark lesen (Spoiler-Alert: enorm gut!)

Das Huawei P50 besitzt die gleiche Haupt- und Ultraweitwinkel-Linse. Der Monochrom-Sensor entfällt und beim Tele-Objektiv geht es Huawei etwas traditioneller an. Die Auflösung beträgt "nur" 12 MP, was wohl der Hauptgrund dafür ist, dass der Digital-Zoom eine deutlich kürzere Reichweite hat (50x laut Huawei, 80x laut Medienberichten).

Dafür bekommt ihr aber einen 5-fachen optischen Zoom. Und es handelt sich um das erste Mal, das Huawei ein Standardmodell mit einer Periskop-Linse ausstattet. Das Ultraweitwinkel deckt einen etwas kleineren Sichtwinkel ab als beim P50 Pro. Hier noch mal die P50-Kamera im Überblick:

  • 50 MP Hauptlinse: f/1.8, OIS
  • 13 MP Ultraweitwinkel, f/2.2
  • 12 MP Periskop-Linse, f/3.5, OIS, optischer Zoom (3,5x), Digital Zoom (50x oder 80x)
  • 13 MP Frontkamera, f/2.4

Huawei P50 Pro: Mit Kirin 9000 oder Snapdragon

Interessanterweise bietet Huawei das P50 Pro sowohl mit dem hauseigenen Chipsatz Kirin 9000 an als auch mit dem Snapdragon 888. Folgende Speicher-Konfigurationen und Farben stehen in China zur Auswahl:

  • 8 GB RAM und 128, 256 oder 512 GB Speicher
  • 12 GB RAM und 512 GB Speicher
  • Farben: Yao Gold Black, Cocoa Tea Gold, Snowy White, Sawn Powder, Rippling Clouds

Im Huawei P50 steckt immer der Snapdragon 888, unterstützt von 8 GB RAM und 128 oder 256 GB internem Speicher. Beide Modelle nehmen Speicherkarten an, allerdings nur die Nano Memory Cards von Huawei, keine handelsüblichen microSD-Karten. Die angebotenen Farben sind: Yao Gold Black, Cocoa Tea Gold und Snowy White.

Das Huawei P50 wird in China am 12. August in der Verkauf starten und ab umgerechnet 585 Euro erhältlich sein. Das Huawei P50 Pro gelangt im September in die dortigen Händer-Regale – zu einem Preis ab umgerechnet 780 Euro. Einen Termin für den Deutschland-Release der P50-Serie gibt es bislang noch nicht.

PS 5 mit EXTRA Controller & FIFA22 Weiß Frontansicht 1 Deal
Sony Playstation 5
+ o2 Free M 20 GB
+ 2ter Controller & FIFA22
mtl./24Monate: 
49,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
P40 lite mit Watch 3 LTE Schwarz Frontansicht 1 Deal
Huawei P40 Lite
+ BLAU Allnet Plus 13 GB + 2 GB
+ Huawei Watch 3 LTE
mtl./24Monate: 
20,99
einmalig: 
25,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema