Huawei: Windows Phone lohnt sich nicht, für niemanden

Smart34
Huawei
Huawei(© 2014 CURVED)

Deutliche Absage an Microsoft: Der chinesische Hersteller will in Zukunft keine Smartphones mehr mit dem Betriebssystem Windows Phone ausstatten – zumindest laut dem Chef von Huaweis Abteilung für internationale Medienangelegenheiten, Joe Kelly.

"Wir haben kein Geld mit Windows Phone verdient", sagte Kelly gegenüber der Seattle Times. "Niemand verdient Geld mit Windows Phone." Huawei hat bereits zwei Smartphones mit dem Betriebssystem von Microsoft herausgebracht – was sich für das chinesische Unternehmen aus Shenzhen offenbar nicht gelohnt hat. Demnach wird es wohl in Zukunft keine Huawei-Smartphones mit Windows Phone mehr geben, obwohl sich Microsoft derzeit bemüht, chinesische Hersteller für sein Betriebssystem zu gewinnen. Dafür stellte die Firma aus Redmond Windows Phone 8.1 sogar kostenlos zur Verfügung.

"Niemand verdient Geld mit Windows Phone."

Huawei hat bisher vor allem in seinem Heimatland China großen Erfolg – will aber nun auch den Markt in den USA erobern. Dabei seien auch die Vorwürfe kein Hindernis, dass Huawei mit seinen Geräten angeblich eine Gefahr für die nationale Sicherheit darstelle. Außerdem wird dem Unternehmen vorgehalten, dass es geistiges Eigentum gestohlen habe, zum Beispiel Software von T-Mobile. "Es gibt keine Beweise gegen uns. Das sind Vermutungen", sagte Kelly dazu.

Huawei sei aber geduldig und würde darauf warten, dass die US-Regierung in dem Unternehmen kein Sicherheitsrisiko sieht. "Wir sind glücklich, wenn wir auf den US-Markt zurückkehren können", sagte Kelly – denn ohne diesen wichtigen Markt blieben nur 70 Prozent des Weltmarktes übrig.


Weitere Artikel zum Thema
Smart­phone-Tests 2020: Die besten Fotos aus unse­ren Reviews
Christoph Lübben
Viele schöne Fotos haben wir 2020 in unseren Smartphone-Tests gemacht. Und das hier ist die wohl beste Aufnahme
Ein Blick zurück auf unsere Smartphone-Tests aus 2020: Hier findet ihr die coolsten Fotos aus allen Reviews der CURVED-Redaktion.
Huawei Mate 40 Pro im Test: Ein König ohne Schloss
Lars Wertgen
Gefällt mir18Das Huawei Mate 40 Pro kostet etwa 1200 Euro
Das Huawei Mate 40 Pro begeistert im Test – auch ohne Google-Dienste. Der Minuspunkt ist nicht nur wegen der überragenden Kamera zu verschmerzen.
Huawei: Ist das der Schluss­strich unter Android?
David Wagner
Her damit9Harmony OS sieht Huaweis EMUI recht ähnlich, wohl auch um den Umstieg zu erleichtern
Huawei hat die erste Beta für das neue Betriebssystem Harmony OS ausgerollt. Kehrt das Unternehmen Android bald den Rücken?