Intel entwickelt Technologie für selbstfahrende Autos

Mit einer neuen Technologie-Plattform will Intel die Basis für selbstfahrende Autos anbieten.
Mit einer neuen Technologie-Plattform will Intel die Basis für selbstfahrende Autos anbieten.(© 2014 Intel)

Der Chip-Hersteller Intel arbeitet an Hardware und Software, die die Automatisierung von Fahrzeugen vorantreiben soll. Die Plattform soll Automobilherstellern außerdem die Integration von Apps vereinfachen. 

Infotainment und Sicherheit im Auto

Intel wagt sich mit einem neuen Service auf den Automobil-Markt. Mit der neuen Plattform "In-Vehicle-Solution" arbeitet der Chip-Hersteller an Software und Hardware, die die Vernetzung und Automatisierungen von Pkws ermöglicht. Das System erlaubt es Automobilkonzernen im ersten Schritt, die Software der Boardcomputer schneller zu aktualisieren und neue Anwendungen zu integrieren. Durch die technologische Lösung verspricht Intel, die Kosten für Entwicklungszeiten und Testphasen zu reduzieren. Die Software soll nicht nur mehr Infotainment-Dienste auf das Armaturenbrett bringen, sondern auch die Sicherheit verbessern.

Basis für automatisierte Fahrzeuge

Langfristig will der Technologie-Konzern seine Aktivitäten in der Automobilbranche jedoch auf die Automatisierung lenken. So beobachtet Intel das Fahrverhalten von Menschen und Fahrzeugen, um aus den Erkenntnissen Software-Lösungen für selbstfahrende Autos zu entwickeln. "Personal Vehicle Experience Research Project" nennt das Unternehmen diese Initiative. Dabei arbeiten nicht nur Entwickler, sondern auch Anthropologen und Ethnographen an Konzepten für einen vollautomatisierten Straßenverkehr. Langfristig zielt Intel darauf ab, die Basis für selbstfahrende Autos - wie sie Google derzeit entwickelt - anzubieten. 


Weitere Artikel zum Thema
Poké­mon GO: Update belohnt nun regel­mä­ßi­ges Spie­len mit Evolu­ti­ons­i­tems
Jan Johannsen
Für einige Entwicklungsstufen wie hier von Duflor braucht Ihr spezielle Items.
Das neueste Update von Pokémon GO enthält eine hilfreiche Neuerung. Wenn Ihr regelmäßig spielt, erhaltet Ihr als Belohnung Evolutionsitems.
Apple Maps-Update ergänzt Satel­li­ten­fo­tos und Infos zum Apple Park
Guido Karsten
Der Apple Park wird in Apple Maps nun auch als 3D-Gebäude dargestellt
Apple hat seiner Navigations-App Apple Maps ein ganze besonderes Update spendiert. Fans können damit nun nämlich mehr über den Apple Park erfahren.
Google-Suche auf Smart­pho­nes ist nun über­sicht­li­cher
Michael Keller
Das "Karussell" soll die Google-Suche auf dem Smartphone übersichtlicher machen
Google hat die sogenannten "Rich Cards" eingeführt. Damit sollen Suchergebnisse auf dem Smartphone übersichtlicher präsentiert werden können.