iOS 9.0.2: Apple veröffentlicht das nächste Update

Her damit !32
iOS 9.0.2 steht ab sofort zum Download bereit.
iOS 9.0.2 steht ab sofort zum Download bereit.(© 2015 CURVED)

iOS 9 ist gerade mal zwei Wochen alt, da kommt mit iOS 9.0.2 schon das zweite Update für Apples aktuelles Betriebssystem für iPhone, iPad und Co. heraus. Mit knapp 79 MB ist der Download überschaubar. Trotzdem dürfte er sich für viele Nutzer lohnen, denn das Update korrigiert einige Fehler, inklusive einer Sicherheitslücke.

So behebt das Update aus iOS 9.0.2 gelegentlich auftretende Probleme bei der Aktivierung von iMessage und beim Aktivieren beziehungsweise Deaktivieren der Datennutzung von Apps. Die gelegentlichen Abbrüche bei einem manuellen iCloud-Update sollen ebenfalls der Vergangenheit angehören. Außerdem wurde einen Fehler ausgemerzt, der dafür sorgte, dass sich bei der Anzeige von Nachrichten die Bildschirmausrichtung veränderte. Wer sich ständig mit einer abstürzenden Podcasts-App herumärgern musste, darf sich ebenfalls freuen: Sie soll nun deutlich stabiler laufen.

Weniger Probleme und eine geschlossene Lücke

Zu guter Letzt behebt Apple auch noch eine Sicherheitslücke. Diese sorgte dafür, dass sich durch eine komplizierte Abfolge von Eingaben die PIN-Sperre des iPhones umgehen lies - und so den Zugriff auf Fotos auch für Unbefugte erlaubte. Damit ist nun Schluss.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 10.2: Apple veröf­fent­licht die fünfte Beta – Release für alle naht
Michael Keller3
Her damit !15Mit iOS 10.2 kommen neue Emojis auf iPhone und iPad
Apple hat die Beta 5 von iOS 10.2 für Entwickler und öffentliche Tester zur Verfügung gestellt. Der Release für die Allgemeinheit rückt damit näher.
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten2
Her damit !27Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.