iPhone 12: Dieses Kamera-Feature wäre eine Weltpremiere

Mit welchen Kamera-Features könnte euch das iPhone 12 überzeugen? Einem aktuellen Gerücht zufolge könnte das Gerät im Bereich Zeitlupen-Aufnahmen einen deutlichen Sprung nach vorne machen. Sollten sich die Mutmaßungen als wahr erweisen, könnte Apple im Bereich Kamera die Konkurrenz wieder überholen.

Das Gerücht besagt, dass ihr mit dem iPhone 12 Videos in 4K aufnehmen könnt – mit 240 Bildern pro Sekunde (fps). Dies ist dem Video von EverythingApplePro zu entnehmen, das ihr über diesem Artikel findet. Damit würde Apple einen neuen Standard setzen. Bislang sind 4K-Videos nur mit höchstens 120 fps möglich. Zum Vergleich: Das iPhone 11 Pro ermöglicht euch 4K-Videos mit 60 fps.

Bilder aus dem Computer?

Fraglich ist allerdings, ob Apple tatsächlich "echte" 240 fps erreichen kann. Laut 9to5Mac könne es auch sein, dass ihr tatsächlich "nur" mit 120 fps 4K-Videos aufnehmt – und das iPhone 12 dann die fehlenden Bilder hinzurechnet. Dies sei konsistent zur Entwicklung der letzten Jahre: Apple setze zunehmend auf Computer-bearbeitete Fotografie.

Sollte Apple tatsächlich 4K-Videos mit 240 fps ermöglichen, wird dieses Feature aber vermutlich den Top-Modellen vorbehalten sein. Entsprechend könnt ihr euch darauf einstellen, dass die Super-Zeitlupen nur mit iPhone 12 Pro und 12 Pro Max möglich sein werden.

Dem Apple-Kenner Max Weinbach zufolge soll das Unternehmen seine Geräte dieses Jahr "aggressiver" vermarkten als gewohnt. Dies bedeutet, dass Features mehr im Vordergrund stehen als zum Beispiel das Design. Hierzu würde eine Weltneuheit gut passen – und auch die Bildwiederholrate von 120 Hz.

Bessere Bildstabilisierung

Auch in anderen Bereichen dürfte Apple die Kamera der Pro-Modelle verbessern. So sollen das iPhone 12 Pro und 12 Pro Max zum Beispiel eine bessere Bildstabilisierung als ihre Vorgänger erhalten. Außerdem könnten die Kameras der Geräte mit einem vergrößerten Bildsensor ausgestattet sein.

Doch auch das Basismodell des iPhone 12 dürfte viele potenzielle Käufer überzeugen. Es soll zum Beispiel trotz größeren Displays kompakter sein als das iPhone SE (2020). Darüber hinaus setzt Apple den Preis zum Release voraussichtlich vergleichsweise niedrig an.

Etwas müssen wir uns allerdings noch gedulden, ehe wir uns von den Aufnahmequalitäten selbst überzeugen können: Der Marktstart soll 2020 etwas später stattfinden als in den letzten Jahren.


Weitere Artikel zum Thema
Shot on iPhone 12: Starke Bilder aus aller Welt
Sebastian Johannsen
Keine Frage: Alle Modelle des iPhone 12 schießen schöne Bilder
Was ist mit den Kameras der iPhone-12-Modelle möglich? Apple zeigt uns einige spektakuläre Beispiele.
AirPods meet iPhone-Hülle: Ist das Lade­case bald über­flüs­sig?
Sebastian Johannsen
Ist das Ladecase der AirPods bald überflüssig? Wenn Apple sein Patent realisiert, dann ja.
Ein neues Patent von Apple beschreibt eine besondere iPhone-Hülle: Darin könntet ihr künftig eure AirPods verstauen – und direkt aufladen.
iPhone 12: Mehr Akku­lauf­zeit als iPhone 11 – dank Dark Mode und OLED
CURVED Redaktion
iPhone 12 Kanten
Das iPhone 11 und das iPhone 12 bieten euch einen Dark Mode. Doch wie unterscheidet sich die Auswirkung auf die Akkulaufzeit?