iPhone VPN funktioniert nicht richtig – auch unter iOS 13.4

Ärgerlich: iPhone VPN ist fehlerhaft
Ärgerlich: iPhone VPN ist fehlerhaft(© 2020 CURVED)

Auf iPhones, die das Update auf iOS 13.4 erhalten haben, klappt offenbar die VPN-Datenverschlüsselung nicht richtig. Hier erfahrt ihr, wie ihr den Fehler selber beheben oder zumindest umgehen könnt.

Stellt ihr eine Verbindung zu einem virtuellen privaten Netzwerk (VPN) her, schließt das Betriebssystem eures iPhones oder iPads normalerweise alle vorhandenen Internetverbindungen und stellt sie dann über den sicheren VPN-Tunnel wieder her.

Funktioniert das nicht, erfährt jeder Webseitenbetreiber die IP-Adresse eures Gerätes. Bei der IP-Adresse handelt es sich um eine eindeutige Nummer, über die sich eure privaten Daten, wie beispielsweise euer Wohnort, leicht ermitteln lassen. Auch Hacker haben in diesem Fall ein leichtes Spiel, an eure Daten zu kommen.

Fehler ist bereits seit iOS 13.3.1 bekannt

Hat euer iPhone vor kurzem das Update auf iOS 13.4 erhalten, verschlüsselt der VPN-Server eure Daten nicht mehr vollständig. Dieser Fehler besteht angeblich schon seit der iOS-Version 13.3.1 und wurde bereits im letzten Jahr von einem Sicherheitsberater des VPN-Dienstanbieters ProtonVPN entdeckt und dem US-Unternehmen Apple gemeldet.

ProtonVPN weist in einem Bericht darauf hin, dass vor allen Dingen Apples Push-Benachrichtigungsdienst von dem Fehler betroffen sei – dieser würde eine langjährige Verbindung zwischen dem iOS-Gerät und den Servern von Apple aufrechterhalten. Es könne aber auch jeder andere Dienst und jede App davon betroffen sein.

Aufgrund dieser Sicherheitslücke seien Personen in jenen Ländern am stärksten gefährdet, in denen Überwachung und Bürgerrechtsverletzungen an der Tagesordnung sind.

So könnt ihr den Fehler selbst beheben

Laut ProtonVPN weiß Apple von dem Problem und arbeitet daran. Damit ihr nicht auf die Fehlerbehebung seitens Apple warten müsst, bietet euch der VPN-Dienstanbieter ein simples Workaround, mit dem ihr die Fehleranfälligkeit des Sicherheitssystems auf eurem Smartphone verringern könnt:

  1. Stellt eine Verbindung zu eurem VPN-Server her.
  2. Schaltet den Flugmodus ein. Dadurch werden alle Internetverbindungen unterbrochen und die VPN-Verbindung vorübergehend getrennt.
  3. Schaltet den Flugmodus aus. Die VPN-Verbindung wird hierdurch wieder hergestellt. Auch alle anderen Verbindungen sollten sich nun innerhalb des sicheren VPN-Tunnels wiederherstellen.

Eine hundertprozentige Versicherung, dass diese Methode zuverlässig funktioniert, gibt ProtonVPN jedoch nicht.

Apple selbst empfiehlt euch, im Gerätemanager eures iPhones "VPN immer EIN" zu aktivieren. Hierdurch wird ein Profil für ein permanentes VPN auf dem Gerät installiert, welches automatisch und ohne euer Beitun ständig aktiviert bleibt.


Weitere Artikel zum Thema
Black Friday auf Amazon: Die Smart­phone-Ange­bote unter der Lupe
David Wagner
UPDATEGute Angebote gibt es beim Black Friday von Amazon auch für das Oppo Reno4 Z 5G
Die Black Friday Woche bei Amazon hat begonnen! Wir haben uns die Angebote für Smartphones genauer angesehen und sagen euch, wo ihr wirklich spart.
iPhone 12 mini vs. iPhone SE (2020): Das sind die Unter­schiede
Lars Wertgen
iPhone 12 mini iPhone SE (2020) im direkten Vergleich
iPhone SE (2020) und iPhone 12 mini – die kompakten Handys von Apple. Bei der Größe hören die Gemeinsamkeiten allerdings schon auf. Unser Vergleich.
iPhone 12 Pro: Herstel­lung nur so teuer wie ein Mittel­klasse-Handy
Sebastian Johannsen
Das iPhone 12 sowie das iPhone 12 Pro sind in der Produktion günstiger als viele andere Geräte
Wie teuer ist eigentlich ein Smartphone an Materialkosten? Die für das iPhone 12 Pro scheinen bekannt – und überraschen beim Preis.