Jollas Open-Source-Tablet wird zum Crowdfunding-Hit

Her damit !7
Das Jolla Tablet hat sein Finanzierungsziel mehr als erreicht
Das Jolla Tablet hat sein Finanzierungsziel mehr als erreicht(© 2014 Jolla)

Das ging ja fix: Nur zwei Tage brauchte Jolla, um die Marke von einer Million Dollar für ein Open-Source-Tablet auf Indiegogo zu knacken, meldet TechCrunch. Das ursprüngliche Finanzierungsziel von 380.000 Dollar hatten die Finnen bereits nach gut zwei Stunden zusammen.

Die Entwicklung des Jolla Tablets ist nicht nur finanziert, es scheint auch bereits eine Menge Abnehmer gefunden zu haben. Über 1,1 Million Dollar sind inzwischen zusammengekommen – es ist somit schon mehr als der dreifache Betrag des ursprünglich angepeilten Ziels von 380.000 Dollar. 17 weitere Tage läuft die Aktion noch, bis sie schließlich am 9. Dezember enden wird. Das Konzept scheint aufzugehen: Die selbst erklärte iPad-Alternative kommt als günstige Hardware mit dem Open-Source-Betriebssystem Sailfish OS 2.0, ist aber kompatibel mit Android-Apps.

Jolla Tablet(© 2014 Jolla)

Auslieferung ist für Mai 2015 geplant

Jolla selbst feiert das Erreichen des Meilensteins mit einem Rabatt für das Jolla Phone: Auf der offiziellen Homepage ist das Gerät aktuell für 249 Euro erhältlich – ein Nachlass von satten 100 Euro. Wer eins ergattern möchte, muss sich beeilen: Die Aktion läuft nur noch bis zum 25. November um kurz vor Mitternacht. Das Jolla Tablet hingegen ist ab einem Betrag von 209 Dollar zu haben, zu dem noch 20 Dollar Versandkosten hinzukommen. Es soll mit einer 64-Bit-CPU und 2 GB Arbeitsspeicher ausgestattet sein und über ein 7,85-Zoll-Display verfügen – also in der Liga des iPad mini 3 spielen. Das Unternehmen schätzt den Beginn der Auslieferungszeit auf Mai 2015.


Weitere Artikel zum Thema
iPad Pro (2018): Neue Bilder zum mutmaß­li­chen Design aufge­taucht
Guido Karsten
Das iPad Pro 2018 könnte wie in den Konzeptbildern mit schmalen Display-Rändern daherkommen
Das iPad Pro (2018) wird in allen Ausführungen am 30. Oktober 2018 vorgestellt. Konzeptbilder zeigen wohl schon jetzt, wie die Geräte aussehen.
"Ghost­bus­ters World" ist da: Die Geis­ter­jagd mit dem Smart­phone beginnt
Francis Lido
"Ghostbusters World" für Android
In "Ghostbusters World" jagt ihr Slimer und Co.: Insgesamt 150 Geister warten darauf, von euch gefangen zu werden.
Huawei Mate 20 (Pro): Backup-Zube­hör hat 1 TB Spei­cher­platz
Michael Keller
Das Huawei Mate 20 Pro bringt ab Werk mindestens 128 GB Speicherplatz mit
Die Daten von Huawei Mate 20 und Co. sichern: Huawei hat für seine aktuellen Top-Smartphones ein externes Speichergerät vorgestellt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.