Kickstarter-Projekt Ubik Uno: Randloses Top-Smartphone für wenig Geld

Her damit !19
Das Ubik Uno soll ein fast randloses Display enthalten
Das Ubik Uno soll ein fast randloses Display enthalten(© 2015 Ubik Mobile)

Mit dem Ubik Uno soll über die Kickstarter-Plattform ein Top-Smartphone finanziert werden, das nicht nur Spitzentechnik und stylishes Aussehen vereint, sondern auch noch wenig kostet. Dabei setzen die Entwickler des Top-Smartphones nicht nur auf altbekannte Technik, sondern wollen gerade beim Design Akzente setzen.

Anders als viele andere Spitzen-Smartphones soll das Ubik Uno mit einem fast randlosen Display ausgestattet sein. Das Gehäuse selbst soll in Unibody-Bauweise aus einem einzigen Aluminium-Block gefräst werden und dementsprechend genügend Stabilität und Robustheit bieten.

Top-Technik zum niedrigen Preis

Bei der Anzeige soll es sich um einen 5,5-Zoll-IPS-Bildschirm mit Full-HD-Auflösung (1920 x 1080 Pixel) handeln, der durch eine Front aus Gorilla Glass 3 geschützt wird. Die rückseitige Kamera soll mit einem 20-MP-Sensor von Sony ausgestattet werden, der auch zum Aufnehmen von 4k-Videos taugen soll – aber nach Angaben der Entwickler auch bis zu 120 Bilder pro Sekunde in 720p für Zeitlupen-Videos aufnimmt.

Für die nötige Rechenleistung planen die Tüftler einen Achtkern-Prozessor mit 64 Bit vom Typ Mediatek MT6795 mit 2,2 GHz ein, der auf 3 GB RAM zugreifen soll. Der interne Speicher von 16 GB soll sich über microSD-Module um bis zu 64 GB erweitern lassen. Ein Akku mit der Kapazität von 3100 mAh dürfte für eine genügend lange Laufzeit sorgen. Allerdings ist noch nicht sicher, ob dieser auch vom Nutzer ausgewechselt werden kann. Als Betriebssystem setzen die Entwickler bei dem LTE-Smartphone auf Android 5.1 Lollipop.

Zur Verwirklichung des ambitionierten Projekts ist bei Kickstarter ein Finanzierungsziel von 200.000 US-Dollar eingeplant. Bislang haben die Unternehmer schon über 120.000 US-Dollar eingesammelt, wobei Crowdfunding-Kampagne noch 37 Tage andauert. Unterstützer können sich mit einem Beitrag von mindestens 280 US-Dollar ein Ubik Uno sichern – sollte es gebaut werden. Zum Release soll das Android-Smartphone schließlich für 345 US-Dollar erhältlich sein.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 2018: Apple will angeb­lich Bezeich­nun­gen verein­fa­chen
Michael Keller8
Die direkten Nachfolger des iPhone X werden vermutlich ein "X" im Namen tragen
Wie werden die iPhone-Modelle für 2018 heißen? Einem Analysten zufolge will Apple sich nicht auf komplizierte Bezeichnungen einlassen.
Snap­chats Snap­pa­bles machen eure Gesich­ter zu Haupt­fi­gu­ren in Mini-Spie­len
Guido Karsten
Snapchat führt die sogenannten Snappables ein
Snapchat führt mit Snappables Mini-Spiele ein, die sich auch per Gesichtsmimik steuern lassen. Augmented Reality soll außerdem noch wichtiger werden.
Fossil und Puma arbei­ten gemein­sam an Weara­bles und Smart­wat­ches
Francis Lido
Puma darf sich auf Fossil-Designs wie dieses freuen
Eine Lizenzpartnerschaft wird uns Puma-Smartwatches im Fossil-Design bescheren. Erscheinen sollen diese ab 2019.