King of Pop: Michael Jackson kehrt als Hologramm zurück

Unfassbar !12
Holo-Jackson: Der König des Pop bei den Billboard Awards
Holo-Jackson: Der König des Pop bei den Billboard Awards(© 2014 YouTube/ MJJCommunity)

Michael Jackson tritt in die Fußstapfen von Tupac: Der King of Pop brachte am Wochenende die zu den Billboard Music Awards geladene Crowd zum Ausrasten - mit einem Auftritt als Hologramm.

Anlass war Jacksons neues Album Xscape, das Anfang des Monats erschienen war. Bei dem Event "trat" das Hologramm neben echten Tänzern auf. Tatsächlich war der Act schon seit etlichen Monaten in Planung. Die Pläne wurden allerdings publik, als sich auf Hologramme spezialisierte Firmen wegen eventueller Patentrechtsverletzungen verklagten.


21451821152von YardieGoals

Probleme mit dem Playback?

Im Folgenden ist Videomaterial des US-Senders ABC zu sehen, das einen guten Eindruck von der Perfomance vermittelt. Allerdings soll der Holo-Auftritt weitaus plastischer und dreidimensionaler gewirkt haben, als es auf den Kameraufnahmen den Anschein hat.

Doch der Auftritt erntete auch Kritik. Wer genau hinschaut, der erkennt, wie künstlich animiert das Gesicht des King of Pop mitunter ausschaut. Auch war der Ton nicht immer synchron mit den Lippenbewegungen des Hologramms. Solche Fehler wären dem "echten" Michael Jackson wohl nie passiert.

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass die Technik einen verstorbenen Künstler wiederauferstehen lässt. Als legendär gilt der Auftritt von Tupac.


Weitere Artikel zum Thema
Die iOS 11 Public Beta steht für iPhone und iPad zum Down­load bereit
Jan Johannsen1
iOS 11 bringt unter anderem ein neu gestaltetes Kontrollzentrum mit.
Apple hat die Public Beta von iOS 11 zum Download freigegeben. Damit können jetzt alle das neue Betriebssystem ausprobieren – auf eigene Gefahr.
OnePlus 5: Das sagt Pete Lau zu den Vorwür­fen
Michael Keller5
Das Design des OnePlus 5 erinnert an das des iPhone 7 Plus
Das OnePlus 5 musste schon vor dem Release viel Kritik einstecken, nicht zuletzt wegen des Designs. Nun äußert sich der OnePlus-CEO zu den Vorwürfen.
Erste ARKit-Apps zeigen: Apple ist bei Augmen­ted Reality weiter als Google
Guido Karsten3
Her damit !6Mit den passenden AR-Apps löst das iPhone in Zukunft den Zollstock ab
Mit iOS 11 erhalten iPhone-Nutzer die Möglichkeit, ARKit-Apps auszuführen. Erste Previews davon machen schon jetzt einen praktischen Eindruck.