Kult-Game "Grim Fandango" nun auch für iOS und Android

Manny kommt auf iPhones und Android-Geräte: "Grim Fandango" erschien Anfang des Jahres als Remaster für PC- und PS4-Spieler. Nun ist das abseitige Film-Noir-Adventure der "Monkey Island"-Macher von LucasArts ab sofort auch für iOS und Android erhältlich.

Kenner des Originals von 1998 erfreuen sich an einer dezent aufgehübschten Optik mit hochauflösender Grafik und neuem Beleuchtungsmodell. Zudem sind diverse Boni enthalten, darunter ein Audiokommentar der Schöpfer, ein neu eingespielter orchestraler Soundtrack sowie ein Bildbetrachter für Konzeptzeichnungen. Die Steuerung wurde dabei an die Möglichkeiten eines Touchscreens angepasst. Allzu viel Neues dürft Ihr aber nicht erwarten, schließlich handelt es sich lediglich um ein Remaster, nicht um ein Remake.

33 Prozent Rabatt zum Release

In Sachen Story und Gameplay bleibt alles beim Alten: Wie im Original steuert Ihr Protagonist Manuel "Manny" Calavera durch das Reich der Toten und erlebt mit ihm eine aberwitzige Reise mit Höhen und Tiefen, bei der neben allem Humor auch Zeit für traurige Momente ist. Der knochige Held findet sich im Mittelpunkt einer ausgewachsenen Verschwörung wieder und es liegt an Euch, ihn in bester Point-and-Click-Manier aus der Patsche zu helfen.

Für ein Mobile-Game ist der Preis mit knapp 15 Euro im oberen Preissegment angesiedelt, dafür gibt es aber auch keine In-App Käufe – zumal Double Fine zum Release eine Woche lang einen 33-prozentigen Rabatt bietet, sowohl in Apples App Store als auch in Googles Play Store. Wer lieber auf dem großen Bildschirm zockt, greift zur Steam-Version für PCs, die derzeit ebenfalls vergünstigt ist.


Weitere Artikel zum Thema
CURVED-Cast Folge 40: Galaxy Note 9 mit S Pen und Samsung DeX
Jan Johannsen
Samsung Galaxy Note 9 S Pen.
Touchscreen-Stifte sind aus der Mode gekommen, das Samsung Galaxy Note 9 hat aber noch einen. Der S Pen ist nur eines der Themen im CURVED-Cast.
Gmail: Google akti­viert Selbst­zer­stö­rungs­mo­dus für vertrau­li­che E-Mails
Guido Karsten
In Gmail könnt ihr E-Mails nun per SMS-Zugriffscode und Verfallsdatum schützen
Google hat das neue Gmail-Feature "Vertrauliche E-Mails" aktiviert. Damit ist es Nutzern möglich, E-Mails zu versenden, die sich selbst zerstören.
Games­com 2018: Diese Acti­vi­sion-Spiele könnt ihr auf der Messe testen
Lars Wertgen
"Call of Duty: Black Ops 4" wird auf der Gamescom spielbar sein
Activision reist in diesem Jahr mit reichlich Gepäck zur Gamescom. Mit dabei ist unter anderem eine spielbare Version von "Call of Duty: Black Ops 4".

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.