Leagoo Kiicaa Mix: Fast randloses Smartphone für 140 Dollar

Der 5,5 Zoll Bildschirm des Leagoo Kiicaa Mix ist nahezu randlos
Der 5,5 Zoll Bildschirm des Leagoo Kiicaa Mix ist nahezu randlos(© 2017 Leagoo)

Leagoo bringt mit dem Kiicaa Mix ein fast randloses Smartphone mit Dualkamera und Fingerabdrucksensor zum Schnäppchenpreis auf den Markt. Nur 140 Dollar (rund 120 Euro) soll das Gerät des chinesischen Herstellers kosten.

Das Smartphone bietet einen 5,5 Zoll großen Bildschirm mit Full-HD-Auflösung (1920 x 1080 Pixel), der durch Gorilla Glas 4 geschützt wird.  Verbaut wurde der Mediatek-Chipsatz MT6750T mit einem Achtkern-Prozessor (1,5 GHz) und drei Gigabyte Arbeitsspeicher. An internem Speicher stehen Euch 32 Gigabyte zur Verfügung. Der Akku hat eine Kapazität von 3000 mAh und wird per USB-Typ-C aufgeladen.

Die rückseitige Kamera ist eine Dualkamera. Eine Linse löst mit 13 Megapixeln auf, die andere mit zwei Megapixeln. Der zweite Sensor ist wahrscheinlich dafür da, um die Kontraste zu erkennen  und eine bessere Belichtung zu ermöglichen. Die Front-Kamera löst ebenfalls mit 13 Megapixeln auf.

Das Leagoo Kiicaa Mix wird ab 21. August für 140 Dollar zu haben sein. Derzeit könnt Ihr es im Netz bereits für knapp 120 Euro vorbestellen. Welche LTE-Bänder im Detail unterstützt werden, schreibt der Hersteller bisher nicht.

Viren auf Leagoo-Smartphones?

Vergangene Woche häuften sich die Berichte, dass unter anderem zwei Leagoo-Smartphones mit Viren ausgeliefert wurden. Es wird gemutmaßt, dass Eindringlinge die Schadsoftware auf die Geräte gebracht haben, bevor diese verschickt werden. Möglich sei, dass chinesische Hersteller wie Leagoo auf weit verbreitete ROMs zurückgreifen, sodass es Dritte relativ einfach haben, Malware flächendeckend auf Smartphones zu bringen.

Leagoo hat auf Facebook mit einem öffentlichen Brief reagiert, sich entschuldigt und bereits Updates veröffentlicht, die Abhilfe schaffen sollen:


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 20 Pro: So groß soll das Flagg­schiff werden
Guido Karsten
Das Display des Huawei Mate 20 Pro soll noch größer werden als das des Mate 10 Pro
Das Huawei Mate 20 Pro soll seinen Vorgänger noch einmal deutlich übertreffen. Einem Leak zufolge könnte das auch auf die Display-Größe zutreffen.
Huawei P20 Pro als bestes Smart­phone des Jahres ausge­zeich­net
Guido Karsten
Der EISA-Jury gefiel offenbar besonders die Triple-Kamera des Huawei P20 Pro
Huawei konnte bei der diesjährigen Verleihung der EISA-Awards gleich doppelt punkten. Neben dem P20 Pro wurde auch das Honor 10 ausgezeichnet.
Apple AirPower: So viel soll die Lade­matte kosten
Lars Wertgen2
Apple AirPower
Das Ladepad AirPower von Apple ist noch immer nicht erschienen. Nun soll aber feststehen, wann der Marktstart erfolgt und was das Gerät kostet.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.