Leak: Neues Bild zeigt gelbes Samsung Galaxy S6

Gab’s schon71
Ein durchgesickertes Foto zeigt das Samsung Galaxy S6 mit farbiger Vorderseite.
Ein durchgesickertes Foto zeigt das Samsung Galaxy S6 mit farbiger Vorderseite.(© 2014 IT168)

In den vergangenen Wochen tauchten immer mehr Fotos des neuen Samsung-Modells auf. Auf einem Leak aus China  ist das S6 in gelber Ausführung zu sehen. Das neue Smartphone wird laut dem Bericht in mehreren Farben erhältlich sein.

Metallgehäuse mit farbiger Front

Kommt das Samsung Galaxy S6 in verschiedenen Farben? Das suggeriert zumindest ein weiteres aufgetauchtes Bild des noch unbekannten Smartphones. Das chinesische Mobile-Blog IT168 hat neue Fotos veröffentlicht, wovon eines das Gehäuse zeigt. Darauf ist der Metall-Rahmen in gelber Farbe zu sehen. Im Handel werden noch weitere Farben erhältlich sein, informiert die Quelle.

Bereits vor wenigen Tagen sickerten Fotos durch, die das noch unfertige Metallgehäuse des neuen Galaxy-Geräts zeigen. Das Display der gelben Variante soll 5,5 Zoll groß sein. Dem neuen Leak zufolge ist das Galaxy S6 mit einem Snapdragon 801-Prozessor sowie 4 Gigabyte RAM ausgestattet. Die Kamera hat laut IT168 eine Auflösung in Höhe von 20 Megapixel. Ähnliche Gerüchte waren schon in den vergangenen Monaten aufgetaucht.

Launch bei der CES 2015?

Dass sich die Leaks häufen, könnte ein weiteres Indiz für einen baldigen Launch sein. Der Smartphone-Hersteller äußert sich selbst nicht zu seinem "Project Zero". Als Zeitpunkt der offiziellen Vorstellung wird die Consumer Electronics Show Anfang Januar diskutiert.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 5 und Galaxy S6 leben? Update über­ra­schend ausge­rollt
Sebastian Johannsen
Das Galaxy S6 (Bild) war 2015 ein Top-Smartphone. Mittlerweile hat es bei vielen aber ausgedient
Wer hätte das gedacht: Samsung rollt für das Galaxy S6 und das Galaxy Note 5 noch ein Update aus. Doch was bringt es?
Galaxy S6 Edge Plus: Samsung stellt monat­li­che Sicher­heits­up­da­tes ein
Lars Wertgen
Gefällt mir9Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus ist im September 2015 erschienen
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus und Galaxy Note 5 erhalten in Zukunft keine regelmäßigen Sicherheitspatches mehr. Ausnahmen sind dennoch möglich.
Galaxy S6 und S6 Edge: Samsung stellt Unter­stüt­zung ein
Lars Wertgen
UPDATESamsung lässt seine einstigen Flaggschiffe fallen
Samsung versorgt Galaxy S6 und S6 Edge nicht weiter mit Sicherheitsupdates. Das Galaxy S6 Edge Plus und S6 Active sind zunächst nicht betroffen.