LeEco Le Max2: 5,7-Zoll-Phablet nun auch mit 128 GB Speicher erhältlich

Supergeil !16
Das LeEco Le Max2 gibt es nun auch mit noch mehr Speicherplatz
Das LeEco Le Max2 gibt es nun auch mit noch mehr Speicherplatz(© 2016 LeEco)

Neue Version des Top-Gerätes vorgestellt: Das LeEco Le Max2 ist nun auch in einer Version mit 128 GB verfügbar. Damit hat das Unternehmen sein aktuelles Vorzeigemodell um eine aufgebohrte Ausführung erweitert.

Bereits im April 2016 sorgte das LeEco Le Max2 mit seinen Ausstattungsmerkmalen für große Augen: Snapdragon 820, 6 GB RAM und eine 21-MP-Kamera zählen zu den Features des Smartphones, das zum Release in der teuersten Version für umgerechnet 340 Euro erhältlich war. Nun legt der Hersteller noch einmal nach – und bietet das Phablet auch mit 128 GB internem Speicherplatz an, wie GizChina berichtet.

380 Euro zum Marktstart

Die neue Version des Le Max2 kostet zum Release umgerechnet knapp 380 Euro – kein hoher Preis für ein Smartphone, das über ein 5,7-Zoll-Display mit 2K-Auflösung verfügt. Ein besonderes Feature der neuen Version ist wie bei der originalen Ausführung der Fingerabdrucksensor, der mit Ultraschall arbeitet. Der Akku hat die Kapazität von 3100 mAh und unterstützt die Schnelllade-Technologie QuickCharge 3.0.

Die Hauptkamera des LeEco Le Max2 löst mit 21 MP auf. Eine Eigenschaft teilt das Gerät mutmaßlich mit dem kommenden iPhone 7: den fehlenden 3,5mm-Klinkenausgang für Kopfhörer. Das Smartphone ist auch in der neuen Ausführung in den Farben Gold, Silber, Weiß, Silber und Pink verfügbar. Wenn Ihr Euch für den OnePlus 3-Konkurrenten interessiert, solltet Ihr beim Import-Händler Eueres Vertrauens die Augen offenhalten – zu einem internationalen Release gibt es derzeit noch keine Informationen.


Weitere Artikel zum Thema
HTC U11 Plus? HTC lädt zu Event Anfang Novem­ber ein
Christoph Lübben
Die Rückseite des Plus-Modells könnte dem HTC U11 (Bild) optisch ähneln
Das HTC U11 Plus könnte Anfang November vorgestellt werden: Dabei soll es sich um das erste Smartphone mit schmalen Rändern von HTC handeln.
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.