Lenovo Vibe S1 und P1 im Hands-on: Selfie-Spaß und Akku-Wunder

Lenovos neue Smartphones Vibe S1 und Vibe P1 sind die perfekten Geräte für Selfie-Enthusiasten und für alle, die einen großen Akku brauchen. Ein Hands-on.

Lenovo Vibe S1: Doppel-Kamera für Selfies

Das Lenovo Vibe S1 verfügt über einen fünf Zoll großen Full-HD-Touchscreen, läuft mit Android Lollipop und wird von einem Mediatek MT6752 mit acht Rechenkernen und 1,7 Gigahertz angetrieben. Besonders macht das Vibe S1 aber die Doppelkamera mit acht und zwei Megapixeln Auflösung auf der Vorderseite. Sie funktioniert ähnlich wie die Kamera mit zwei Linsen im HTC One M8 und versieht Selfies mit mehr Tiefenschärfe. Das nutzt Lenovo unter anderem dazu aus eine App zu installieren, mit der Ihr Eure Gesichter ausschneiden und auf andere Bilder montieren könnt. Die Kamera auf der Rückseite löst mit 13 Megapixeln auf.

Das Gehäuse ist flach, leicht gewölbt, sieht schick aus und liegt gut in der Hand. Allerdings ist das Vibe S1 anfällig für Fingerabdrücke. Preislich sortiert es sich mit rund 300 als Mittelklasse-Gerät für tolle und witzige Selfies ein.

Lenovo Vibe P1: Darf ich deinen Akku laden?

Das Vibe P1 hat ein größeres 5,5-Zoll-Display, das ebenfalls eine Full-HD-Auflösung bietet. Seine Besonderheit ist der Akku mit einer großen Kapazität von 5000 mAh, der für eine Laufzeit von drei Tagen ausreichen soll. An der Seite des Smartphones befindet sich eine Taste, mit der Ihr direkt den Stromsparmodus aktiviert und so die Akkulaufzeit noch weiter verlängern könnt.

Sollten Eure Freunde ein Smartphone mit kleinerer Batterie haben, dann könnt Ihr ihnen aushelfen. Denn das Vibe P1 funktioniert auch als externer Akku.

Ansonsten erwartet Euch ein schickes Smartphone mit Metallgehäuse, Fingerabdrucksensor und einem Snapdragon 615. Die Kameras lösen mit 13 auf der Rückseite und fünf Megapixeln auf der Vorderseite auf, der interne Speicher ist wie beim Vibe S1 32 Gigabyte groß und lässt sich mit einer micro-SD-Karte erweitern. Der Arbeitsspeicher ist mit zwei Gigabyte allerdings etwas kleiner als beim S1, das auf drei Gigabyte RAM zurückgreifen kann.

Zwei Geräte, ein Preis

Lenovo hat seine bisherige Markenstrategie überdacht und will jetzt auch Smartphones im eigenen Namen in Deutschland verkaufen. Es gibt zwar noch keinen genauen Termin, aber die Chancen sollen gut stehen, dass das Vibe S1 und das Vibe P1 offiziell in Deutschland erhältlich sein werden. Preislich bewegen sich beide international bei etwa 300 Dollar, sodass auch hierzulande Preise im Bereich von 300 Euro zu erwarten sind.


Weitere Artikel zum Thema
Quick Charge 4.0 lädt den Akku im Nubia Z17 in 15 Minu­ten zur Hälfte
Guido Karsten
Das Teaser-Bild deutet offenbar auf einen Quick Charge 4.0-Support für das Nubia Z17 hin
ZTE soll aktuell die Präsentation des Nubia Z17 vorbereiten. Laut eines Teasers könnte es sich um das erste Smartphone mit Quick Charge 4.0 handeln.
Galaxy S8: Samsung äußert sich zum Iris-Scan­ner-Hack
2
Samsung zufolge ist der Iris-Scanner des Galaxy S8 sicher
Der Iris-Scanner des Galaxy S8 wurde vom Chaos Computer Club leicht überlistet. In einem Statement behauptet Samsung aber, das sei "extrem schwierig".
iPhone 8: Neue Hinweise auf Dual-Front­ka­mera
Guido Karsten
Links vom Lautsprecher des iPhone 8 soll die geheimnisvolle 3D-Kamera zu finden sein
Was wird die Frontkamera des iPhone 8 alles können? Schematische Zeichnungen weisen auf mehrere Öffnungen neben dem Lautsprecher hin.