LineageOS ausprobiert: So stabil läuft die erste offizielle Version

Her damit !71
LineageOS auf dem OnePlus X
LineageOS auf dem OnePlus X(© 2017 CURVED)

Für das alternative Android-Betriebsystem LineageOS, den Nachfolger von CyanogenMod, gibt es inzwischen immer mehr offizielle Versionen. Unter anderem auch für das OnePlus X, auf dem wir das aktuelle Update ausprobiert haben.

Im Download-Portal von LineageOS findet Ihr unter anderem Versionen für die OnePlus-Geräte (bis auf das 3T), Nexus-Modelle, das Lenovo Moto G4/G4 Plus, Xiaomi- und Huawei-Smartphones sowie viele mehr. Diese könnt Ihr mithilfe eines alternativen Recovery-Systems wie TWRP auf Eurem Smartphone installieren. Wie man ein alternatives Android-Betriebssystem installiert, zeigen wir Euch hier am Beispiel von CyanogenMod auf dem OnePlus 3.

Das Betriebssystem läuft stabil

Die aktuelle LineageOS-Version basiert auf Android 7 Nougat. Wer vorher schon mal CyanogenMod auf seinem Android-Smartphone installiert hatte, wird mit den offiziellen Versionen von LineageOS viel Freude haben. Denn es fühlt sich exakt so an wie mit CyanogenMod. Das Design ist gleich, die Menüs identisch aufgebaut. Lediglich ein paar Hintergrundbilder fehlen (wahrscheinlich wegen Bildrechten o.ä.).

Bisher konnte ich keine unerklärlichen Neustarts feststellen. Auch die Entwickler-Optionen konnte ich entgegen der ersten Versuche mit den inoffiziellen LineageOS-Versionen problemlos erreichen. Wie von CyanogenMod gewöhnt bietet auch LineageOS den Datenschutzmodus "Privacy Guard". Sollte eine App zum Beispiel Zugriff auf Euer Adressbuch verlangen, wird der App einfach ein leeres Kontaktverzeichnis übermittelt und Eure Daten bleiben sicher. Sucht Ihr nach einem Betriebssystem, das auch ohne Google-Dienste und -Apps funktioniert, werdet Ihr ebenfalls bei LineageOS fündig.

Was ich allerdings dann doch zusätzlich erledigen musste, war das Flashen von Root-Rechten für Apps. Diese werden zum Beispiel von einem Backup-Programm benötigt, um die Daten auszulesen. Vielleicht habt Ihr in der Vergangenheit dafür schon mal "SuperSU" verwendet. Die LineageOS-Entwickler haben aber auch ihr eigenes Addon dafür entwickelt, welches Ihr hier herunterladen könnt.  Egal welchen Dienst Ihr bevorzugt: Er sollte erst geflasht werden, wenn LineageOS schon installiert ist.


Weitere Artikel zum Thema
Android Q: So will Google die Navi­ga­tion verein­fa­chen
Christoph Lübben
Android Q hat mehrere Neuerungen im Gepäck – darunter verbesserte Wischgesten
Mit Android Q kommen offenbar neue Wischgesten für Smartphones. Allerdings bleibt unklar, ob dies exklusive Google-Pixel-Features sind.
Black Shark 2: Xiaomi enthüllt das neue Gaming-Smart­phone
Sascha Adermann
Ob das Black Shark 2 wie sein Vorgänger (Bild) in Deutschland erscheint, ist noch unklar
Xiaomi hat sein neues Gaming-Smartphone offiziell präsentiert. Das Black Shark 2 verfügt offenbar über ein besonderes Display.
Samsung Galaxy M20 ist bald in Deutsch­land erhält­lich – nur an drei Tagen
Lars Wertgen
Das Samsung Galaxy M20 ist in Deutschland nur kurze Zeit verfügbar
Samsung bedient mit dem Galaxy M20 die Einsteigerklasse und übertrumpft mit einer Spezifikation sein Premium-Modell. Das Verkaufsfenster ist klein.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.