Macht iOS 12 alte iPhones schneller? Der Speedtest [mit Video]

Apple verspricht, dass mit iOS 12 die iPhones an bestimmten stellen bis zu 70 Prozent schneller werden. Dies soll auch für ältere Geräte gelten, deswegen haben wir auf dem iPhone 6 das Tempo von iOS 11 und iOS 12 verglichen.

Bei der Keynote von Apples Entwicklerkonferenz WWDC verkündete Software-Chef Craig Federighi, dass Apps unter iOS 12 bis zu 40 Prozent schneller starten würden, die Tastatur bis zu 50 Prozent schneller eingeblendet würde und sich die Kamera um bis zu 70 Prozent schneller öffne. Außerdem sollten einigen Animationen "smoother" werden, z.B. beim Kontrollzentrum, und das "Share Sheet", die Schaltfläche um Inhalte über andere Apps zu teilen, schneller erscheinen.

Kürze Ladezeiten auch bei älteren Modellen

Apples Versprechen klingt vor allem für Besitzer älterer Geräte fast zu schön um wahr zu sein. Deswegen haben wir es mit einem iPhone 6 auf die Probe gestellt. Zuerst haben wir mit iOS 11.4 die Kamera gestartet, in Safari etwas in die Adresszeile getippt und einen Link geteilt sowie das Kontrollzentrum aufgerufen. Probeweise haben wir dann noch den App Store, Instagram, YouTube und Spotify gestartet – ohne das eine der Apps zuvor im Hintergrund gelaufen wäre. Geekbench haben wir herangezogen, um herauszufinden, ob sich die Leistung insgesamt verbessert hat oder ob Apple nur an einigen besonders effektiven Stellschrauben gedreht hat.

Während der App Store nach dem Update auf iOS 12 sich wohl noch auf Betriebstemperatur bringen muss und etwas länger zum Laden braucht, erscheinen YouTube und Spotify deutlich und Instagram etwas schneller auf dem Display. Das Kontrollzentrum erscheint dagegen nicht schneller, aber irgendwie wirkt die Animation anders. Oder ist das nur die Erwartungshaltung, weil Apple gesagt hat, sie sei "smoother"? Bei der Tastatur ist noch kein Geschwindigkeitszuwachs zu erkennen, aber dafür verkürzt sich die Ladezeit des Share Sheet deutlich und man kann viel schneller etwas teilen.

Die Kamera startet unter iOS 12 vom Sperrbildschirm etwas schneller, ist dafür vom Homescreen momentan noch langsamer. Im Benchmark-Test Geekbench 4 macht sich iOS 12 nicht mit einem deutlichen Punktgewinn erkennbar. Die leicht höheren Werte fallen noch in die Kategorie natürliche Schwankungen.

Fazit: iOS 12 macht alte iPhones schneller

Auch wenn die erste Beta-Version von iOS 12 noch nicht alle Versprechungen von Apple erfüllt, zeigen vor allem die verkürzten Ladezeiten bei Drittanbieter-Apps und der Teilen-Schaltfläche wo die Reise hingeht und dass auch alte iPhones profitieren. Bis zur finalen Version von iOS 12 hat Apple noch mehrere Monate und Test-Versionen Zeit die Versprechen auch dort zu erfüllen, wo sie jetzt noch nicht sichtbar sind.

Weitere Artikel zum Thema
Nach Kritik an iPhone-Dros­se­lung: Apple senkt Preise für Akku-Austausch
Felix Disselhoff1
UPDATEPeinlich !12Der Akku im iPhone 6s
Dass Apple bei iPhones mit alten Akkus die Performance reduziert, stößt auf Kritik. Das Unternehmen kündigt nun unter anderem ein iOS-Update an.
Lang­sa­mes iPhone? So prüft ihr euren Akku
Jan Johannsen55
Unfassbar !9CoconutBattery zeigt, wie es um den Akku im iPhone steht.
Apple drosselt mitunter ältere iPhones, damit der Akku länger hält. So findet ihr heraus, wie gut es um die Batterie steht.
Bast­ler zeigt: So machst Du aus einem iPhone 6s ein iPhone X
Michael Keller4
Peinlich !9iPhone 6 und iPhone X
Ihr habt ein iPhone 6 oder 6s, wollt aber gerne ein iPhone X? Ein YouTuber zeigt Euch, wie Ihr den Umbau mit entsprechendem Zubehör bewerkstelligt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.