"Mario Kart Tour": Nintendos Rennspiel-Serie rast aufs Smartphone

Her damit !18
Geht Mario auch auf dem Smartphone in Führung?
Geht Mario auch auf dem Smartphone in Führung?(© 2017 Nintendo)

Anschnallen, bald geht es rund! Nintendo hat sein nächstes Smartphone-Spiel angekündigt: In "Mario Kart Tour" geht der Ex-Klempner spätestens 2019 an den Start.

Nintendo hat sein nächstes Smartphone-Spiel angekündigt. Und das hat ganz großes Hit-Potenzial, denn es wird der "Mario Kart"-Ableger "Mario Kart Tour". Wie beliebt die Spielreihe ist, zeigte Nintendo 2017. Für die Spielekonsole Nintendo Switch brachte das Unternehmen mit "Mario Kart 8: Deluxe" nicht etwa ein neues Spiel heraus. Stattdessen handelt es sich um eine etwas aufgewertete Variante der WiiU-Version. Zum Erfolg wurde es trotzdem. Allein in den USA kauften Fans am ersten Tag 459.000 Exemplare. So schnell ging noch kein anderes "Mario Kart" weg.

"Mario Kart Tour": Premium oder Freemium?

Gut möglich also, dass Nintendo den Erfolg auf dem Smartphone wiederholen kann. Es hängt allerdings auch stark davon ab, wie die Umsetzung für Telefone aussieht. Derzeit hat Nintendo zwei Modelle im Angebot: Das Jump'n'Run-Spiel "Super Mario Run" gibt es vollständig nur zum Festpreis von 9,99 Euro. Wollt ihr so viel nicht bezahlen, könnt ihr lediglich die ersten drei Level und den Modus "Toad Rallye" spielen.

Andere Games wie "Animal Crossing: Pocket Camp“ sind grundsätzlich auch kostenlos durchspielbar. Mit dem Kauf von digitalen Items für echtes Geld könnt ihr den Spielspaß aber erhöhen. Dazu kommt Nintendos bisheriger Online-Zwang. Ohne bestehende Internetverbindung lassen sich "Mario" und Co. nicht zocken. Gut möglich, dass das auch bei "Mario Kart Tour" der Fall sein wird. Das Rennspiel soll im kommenden Fiskaljahr von Nintendo erscheinen. Das startet am 1. April und endet am 31. März.


Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Switch: Mit diesem Gadget spielt ihr Arcade-Klas­si­ker verti­kal
Lars Wertgen
"Zelda: Breath of the Wild" profitiert nicht von einem vertikalen Anzeigemodus
Für die Nintendo Switch gibt es klassische Spiele im Hochkant-Format. Die Konsole hat aber keinen passenden Anzeige-Modus. Das soll ein Gadget ändern.
Nintendo und Micro­soft sticheln gemein­sam gegen PlaySta­tion 4
Francis Lido
Nicht zwischen allen Konsolen ist Crossplay möglich
Ein neuer Nintendo-Spot wirbt für Crossplay zwischen Switch und Xbox – offenbar eine Anspielung auf die Kritik an der PlayStation 4.
CURVED-Cast Folge 31: Alles wich­tige zur E3 2018
Marco Engelien
Für die PS4 Pro wird es einige neue Spiele geben.
In der neuen Ausgabe des CURVED-Cast sprechen René und Marco mit Boris über die wichtigsten Ankündigungen der E3 2018.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.