Mitmachen und gewinnen: CURVED verlost 125-Euro-Gutscheine für Amazon

[Update 17. Januar: Die glücklichen Gewinner wurden gezogen und haben ihren 125-Euro-Gutschein für Amazon per E-Mail erhalten. Ihr seid leer ausgegangen? Dann meldet euch doch einfach bei unserer neuen Aktion an, bei der wir erneut Amazon-Gutscheine verlosen.]

Eintrag fertig und abgeschickt? Dann erhaltet ihr in Kürze eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Sobald ihr diesen geklickt habt, habt ihr euch erfolgreich für das CURVED-Gewinnspiel angemeldet. Jetzt heißt es abwarten: Die offizielle Auslosung der Gewinner findet am 15. Januar 2018 statt. Alles weitere über den Ablauf des Gewinnspiels erfahrt ihr weiter unten im Text.

Die wichtigsten Infos zum CURVED-Gewinnspiel

Alle Teilnehmer des CURVED-Gewinnspiels haben die Chance, einen 125-Euro-Amazon-Gutschein zu gewinnen. Verlost wird immer ein Gutschein pro hundert Teilnehmer. Für jede hundertste Anmeldung legt CURVED also einen weiteren Amazon-Gutschein in den Topf. Und so läuft das ganze ab:

  1. Registriert euch bis zum 15.01.2018 um 10 Uhr
  2. Ihr braucht nur euren Namen, Vornamen und eure E-Mail-Adresse anzugeben
  3. Am 15.01.2018 werden die Gewinner gezogen und schnellstmöglich benachrichtigt
  4. Kurz darauf werden die 125-Euro-Amazon-Gutscheine per Mail zugestellt

Die genauen Teilnahmebedingungen zum CURVED-Gewinnspiel findet ihr hier. Alles paletti? Dann werft doch anschließend einen Blick in unsere Hardware-Rubrik, um schonmal ein-zwei Geräte für den nächsten Einkauf ins Auge zu fassen.


Weitere Artikel zum Thema
Apple knöpft sich Entwick­ler wegen Bild­schirm-Aufzeich­nung vor
Sascha Adermann
Apple geht gegen heimliches Datensammeln vor, um die Privatsphäre der Nutzer zu schützen.
Apple reagiert auf das heimliche Datensammeln beliebter iPhone-Apps und droht den Entwicklern harte Strafen an. Hat Google ein ähnliches Problem?
Beliebte iPhone-Apps nehmen offen­bar das Gesche­hen auf eurem Bild­schirm auf
Sascha Adermann
Auch auf dem iPhone Xs Max können Apps eure Bildschirm-Eingaben offenbar aufzeichnen
Gläserne iPhone-Nutzer? Offenbar zeichnen diverse beliebte Apps das Nutzungsverhalten genau auf. Sogar sensible Daten könnten dadurch in Gefahr sein.
Diese iPho­nes dürfen ab sofort in Deutsch­land nicht mehr verkauft werden
Francis Lido
Peinlich !23Das iPhone 8 darf Apple in Deutschland aktuell nicht mehr verkaufen
Qualcomm hat Sicherheiten hinterlegt, um ein Verkaufsverbot für bestimmte iPhones zu erwirken. Über Händler sind diese aber noch verfügbar.