MIUI 12 offiziell vorgestellt: Das ist ab Juni alles neu

Das Xiaomi Redmi K20 Pro (auch als Mi 9T Pro bekannt) erhält MIUI 12 zeitnah
Das Xiaomi Redmi K20 Pro (auch als Mi 9T Pro bekannt) erhält MIUI 12 zeitnah(© 2019 Redmi)

Dark Mode 2.0, neue Animationen, neue Gesten und vieles mehr: Mit dem Update auf MIUI 12 halten zahlreiche Features auf eurem Xiaomi-Smartphone Einzug. Das Unternehmen hat die Details zur Aktualisierung offiziell vorgestellt – und einen groben Zeitplan für das Update bekannt gegeben.

Das Haupt-Feature von MIUI 12 ist der sogenannte Dark Mode 2.0. Mit diesem Modus könnt ihr auf eurem Xiaomi-Gerät unter anderem die Beleuchtung des Wallpaper dimmen. Auf Wunsch kann die Android-Benutzeroberfläche auch automatisch die Beleuchtung an die jeweilige Uhrzeit anpassen. Wie im Vorfeld vermutet, kann der Dark Mode 2.0 auch die verwendeten Schrifttypen verändern. Dadurch soll die Lesbarkeit bei schlechten Lichtverhältnissen verbessert werden.

MIUI 12 mit visuellen Neuerungen

Praktisch und übersichtlich ist in MIUI 12 außerdem das sogenannte "Sensory Visual Design". Nach dem Update könnt ihr euch damit alle Informationen zum System in Grafiken anzeigen lassen – also zum Beispiel zu Nutzungszeiten und -dauer, Akkustatus und Speicherbelegung.

Weitere Neuheiten sind die "Super Wallpapers", die euch 3D-Modelle von Mars und Erde als Hintergrundbild anzeigen. Im Dark Mode von MIUI 12 zeigen die Wallpaper die Planeten bei Dunkelheit. Außerdem gibt es zahlreiche neue Animationen, zum Beispiel für Wetterveränderungen in Echtzeit, die App-Icons sowie das Öffnen und Schließen von Anwendungen.

Fahrplan für das Update

Mit MIUI 12 kommen außerdem neue Gesten auf Xiaomi Mi 10 und Co. So könnt ihr zum Beispiel bei einer Benachrichtigung nach unten wischen, um direkt zu antworten. Dabei müsst ihr die gerade geöffnete App nicht verlassen. Weitere Neuheiten sind eine verbesserte Privatsphäre und die KI-Telefonate. Ihr könnt nach dem Update Anrufe von einem digitalen Assistenten beantworten lassen.

Das Update soll ab Ende Juni 2020 auf ersten Smartphones eintreffen. Dazu gehören die Geräte der Xiaomi-Mi-10-Serie, das Xiaomi Mi 9 Pro, das Xiaomi Redmi K20 und K30 sowie deren Pro-Ableger. In der zweiten Welle erhalten MIUI 12 dann: das Mi Mix 3, die Mi-8-Serie sowie das Redmi Note 8 Pro und 7 (Pro). Zur dritten Welle gehören das Mi Mix 2, Redmi 8 (A) und Redmi 7 (A) sowie Mi CC9 (Pro) und CC9e.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi mit unglaub­li­chen Plänen: Mi Note 11 mit 120-fachem Zoom?
Michael Keller
Der Nachfolger des Xiaomi Mi CC9 Pro (Bild) soll eine noch stärkere Kamera besitzen
Sinnvoll oder Unsinn? Xiaomi soll ein Handy planen, dessen Kamera einen 120-fachen Zoom bietet. In Deutschland könnte es Xiaomi Mi Note 11 heißen.
Xiaomi Mi Note 10 Lite im Test: Das bessere Redmi Note 9 Pro
Christoph Lübben
Gefällt mir5Das Xiaomi Mi Note 10 Lite kostet bis zu 400 Euro – kann es zu diesem Preis überzeugen?
Das Xiaomi Mi Note 10 Lite im Test: Wir haben uns den Preiskracher angeschaut. Wer schon das Redmi Note 9 Pro cool findet, sollte dieses Review lesen.
Xiaomi Redmi 9: Look des nächs­ten Preis­kra­chers enthüllt?
Michael Keller
Die Kamera des Xiaomi Redmi 9 erinnert stark an die des Redmi Note 8 Pro (Bild)
So soll das Xiaomi Redmi 9 aussehen: Im Internet sind Fotos aufgetaucht, die angeblich das Design des neuen Einsteiger-Smartphones verraten.