Musik, Videos und mehr offline speichern: Chrome für Android kann das bald

Chrome für Android erhält demnächst eine Download-Funktion.
Chrome für Android erhält demnächst eine Download-Funktion.(© 2015 CURVED)

Ist "Offline" das neue "Online" bei Google? Im Chrome-Browser für Android könnt Ihr bald Nachrichtenartikel, Musik und Videos offline speichern.

Google startet eine neue Offline-Offensive. Auf einem Event in Indien hatte das Unternehmen bereits YouTube Go vorgestellt. Die neue App des Video-Netzwerkes erlaubt es Nutzern, Clips in Wunschauflösung offline auf dem Smartphone zu speichern. Wie Google im Chrome Blog mitteilt, soll auch der Chrome-Browser in Kürze um ein Offline-Feature erweitert werden, mit dem Ihr Artikel, Musik und Videos herunterladen und später konsumieren könnt.

Nahtloses Anknüpfen bei Video-Downloads

Um einen Artikel herunterzuladen, müsst Ihr einfach nur das Hamburger-Menü und dann auf den Download-Pfeil tippen. Bei (YouTube-)Videos erscheint dieser neben dem Vollbild-Button. Beim Herunterladen von Videos gibt es außerdem noch eine Besonderheit: Startet Ihr einen Download, habt aber keine Zeit zu warten, bis die Datei vollständig heruntergeladen ist, setzt Chrome das Herunterladen bei der nächsten Verbindung mit einem WLAN automatisch fort. Damit Ihr alle Downloads leichter findet, integrieren die Entwickler einen Download-Ordner direkt in den Browser, der Euch alle heruntergeladenen Dateien chronologisch geordnet anzeigt.

Pfeil antippen, Dateien laden: So einfach funktioniert das Download-Feature in Chrome.(© 2016 Google Chrome Blog)

Darüber hinaus integriert Google auch ein Feature, das Euch auf Basis Eurer Suchhistorie vermeintlich passende Artikel zu Eurem Lieblingsteam oder Eurer Lieblingsserie vorstellt, wenn Ihr einen neuen Tab öffnet. Die Download-Funktion ist bereits in der Beta-Version für Chrome für Android enthalten und wird wahrscheinlich mit der "Stable Channel"-Version 54 an alle Nutzer ausgerollt.


Weitere Artikel zum Thema
Snap­chat-Nutzer können Geofil­ter jetzt in der App selbst erstel­len
Michael Keller
Die individuellen Geofilter für Snapchat gibt es noch nicht überall
Snapchat will seinen Nutzern das Erstellen von eigenen Geofiltern noch einfacher machen: Künftig ist dies auch innerhalb der App möglich.
Spotify Premium: Nutzer müssen für Fami­li­en­frei­gabe nun Adresse bestä­ti­gen
Michael Keller1
Spotify verlangt für sein Familien-Angebot den Nachweis der Adresse
Wer Spotify Premium mit seiner Familie nutzen möchte, muss nun offenbar sein Konto verfizieren – über die Angabe der Adresse.
Für das Galaxy Note 8? Samsung präsen­tiert Dual­ka­mera-Sensor
Michael Keller18
Naja !5Das Galaxy Note 8 könnte wie in diesem Konzept eine Dualkamera besitzen
Samsung hat einen Sensor für Dualkameras offiziell vorgestellt – der bereits im Galaxy Note 8 verbaut sein könnte.