MyAndroid: Google findet den passenden Look für Euer Smartphone

Google hat gewählt: Das sind die besten Design-Pakete für das CURVED-Phone.
Google hat gewählt: Das sind die besten Design-Pakete für das CURVED-Phone.(© 2017 CURVED)

Welches Wallpaper soll ich herunterladen? Welcher Launcher ist der richtige für mich? Brauche ich ein Icon-Pack? Die Antwort kennt, natürlich, Google.

Vorinstallierte Launcher und Apps hin oder her: Bei den Gestaltungsmöglichkeiten von Android können nur wenige Betriebssysteme mithalten. Vom Wallpaper bis zur Form der Icons lässt sich alles an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Das bedeutet auch, dass der Nutzer die Qual der Wahl hat. Nova Launcher oder Google Now Launcher? Dazu die Icons vom Pixel Launcher? Swype, Gboard oder eine andere Tastatur? Fragen über Fragen. Wer sollte die Antwort besser kennen als Google?

Ein Fragebogen für den passenden Android-Look

Das Unternehmen hat dafür den "MyAndroid Taste"-Test entworfen. Auf der dazugehörigen Webseite erwartet Nutzer ein Multiple-Choice-Fragebogen. Es gilt, die Fragen so schnell wie möglich und ohne nachzudenken zu beantworten. Ihr müsst zum Beispiel auswählen, ob Ihr ein Sandwich lieber vertikal oder diagonal geschnitten habt oder ob Ihr Euer Smartphone hauptsächliche zum Spielen oder für die Arbeit nutzt.

Anhand Eurer Auswahl stellt Euch Google dann vermeintlich passende Mixes aus Wallpaper, Icon-Pack, Launcher und Tastatur für Euch zusammen. Ihr müsst Euch nur noch für eine der drei Auswahlmöglichkeiten entscheiden, schon versorgt Euch die Webseite mit den passenden Download-Links. Für unentschlossene Nutzer kann das sogar eine echte Hilfe sein, für alle anderen ist der Test ein kurzweiliger Spaß. Wollt Ihr Euch auch einmal daran versuchen, öffnet mit Eurem Smartphone einfach diesen Link.


Weitere Artikel zum Thema
Kommt eine Pixel-Watch? Google kauft Smart­watch-Tech­no­lo­gie von Fossil
Sascha Adermann
Fossil bietet mehrere Smartwatches an, beispielsweise die Venture HR
Werden die Pläne für eine Pixel-Watch konkreter? Google hat für mehrere Millionen US-Dollar Smartwatch-Technologie und Mitarbeiter von Fossil gekauft.
Google Maps weist nun auf Geschwin­dig­keits­be­gren­zun­gen hin
Michael Keller
Google Maps bietet praktische Funktionen für die Fahrt
Sicher unterwegs mit Google Maps: Der Kartendienst weitet derzeit ein praktisches Feature aus – die Einblendung der erlaubten Höchstgeschwindigkeit.
EU-Recht: So könn­ten Google-Ergeb­nisse künf­tig ausse­hen
Sascha Adermann
Das geplante neue Urheberrecht der EU stellt Google vor Probleme
Das neue Urheberrecht der EU könnte für Google teuer werden. Aber auch die Nutzer könnten künftig Nachteile haben.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.