NOA H10le: Smartphone mit zehn Rechenkernen jetzt erhältlich

Das NOA H10le kommt in rot und in schwarz
Das NOA H10le kommt in rot und in schwarz(© 2017 Noa)

Der kroatische Hersteller Hangar 18 hat sein neues Smartphone-Flaggschiff, das NOA H10le, veröffentlicht. Es ist nur knapp sieben Millimeter dick und bietet dennoch viel Power.

Das NOA H10 wurde bereits im Februar auf dem Mobile World Congress in Barcelona angekündigt. Es war eines der ersten Smartphones mit dem Mediatek Helio X27 - einem Zehnkernprozessor. Jetzt ist die verbesserte Variante des Smartphones mit dem Namen NOA H10le im Handel.

Beim Design macht der Hersteller keine Ausreißer. Das Gerät kommt im dünnen Metallgehäuse mit abgerundeten Ecken. Es ist 7,1 Millimeter dick und wiegt 152 Gramm. Damit ist es zwar genauso dünn wie das iPhone 7, doch ganze 20 Gramm schwerer.

Das Noa H10le sieht in schwarz aus wie viele andere Smartphones auch(© 2017 Noa)

Das 5,5 Zoll große AMOLED-Display löst in Full-HD (1920 x 1080 Pixeln) auf. Unter der Haube stecken neben Mediateks Helio X27 vier Gigabyte Arbeitsspeicher und 64 Gigabyte interner Speicher. Der Akku bietet eine Kapazität von 3800 mAh und wird per USB-C aufgeladen. Welcher USB-Typ für die Datenverbindung zum Einsatz kommt, verraten die Entwickler allerdings nichts. Fotos schießt Ihr mit der rückseitigen 13-Megapixel-Dualkamera von Sony. Die Frontkamera für Selfies löst ebenfalls mit 13 Megapixeln auf.

Preislich siedelt sich das NOA H10le hinter dem OnePlus 5 (ab 499 Euro) an. Es kostet 419 Euro und ist in einem satten Rot oder in Schwarz zu haben. Bestellen könnt Ihr es über den Onlineshop des Herstellers.


Weitere Artikel zum Thema
Google Maps für Android erleich­tert euch das Teilen
Michael Keller
Das Teilen einer Route soll mit Google Maps einfacher werden
Google Maps erhält unter Android ein Update: Ein neues Menü soll es euch einfacher machen, Routen und Orte mit anderen Nutzern zu teilen.
Huawei Mate 20: Netflix schal­tet HDR-Videos frei
Lars Wertgen
Der Bildschirm des Huawei Mate 20 kann HDR-Inhalte wiedergeben
Wer ein Huawei Mate 20 besitzt, schaut Netflix künftig in HDR-Qualität. Auch die Liste der Geräte, die Netflix in HD unterstützen, wurde erweitert.
Samsung Galaxy S10 im Simp­sons-Look? Das Smart­phone soll in Gelb erschei­nen
Lars Wertgen
Supergeil !5In puncto Farben geben sich Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus deutlich dezenter.
Sehen wir 2019 die bunteste Smartphone-Serie von Samsung? Ein Modell des Galaxy S10 soll im quietschgelben Design erscheinen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.