Das Nokia Lumia 630 sieht aus wie ein iPhone 5c

Peinlich !15
Das Nokia Lumia 630 kommt offenbar in knalligen Farben daher
Das Nokia Lumia 630 kommt offenbar in knalligen Farben daher(© 2014 Twitter/@evleaks)

Leak-Spezialist @evleaks veröffentlichte auf Twitter unlängst Bilder vom neuen Nokia Lumia 630. Ein Thema war das neue Smartphone der Finnen bereits vor dem MWC 2014 – wo es wider Erwarten nicht präsentiert wurde. Das Pressebild überrascht daher: Sehr bunt kommt das Lumia 630 daher und wirkt fast wie ein Klon des iPhone 5c.

Eine offizielle Enthüllung des Geräts wird vermutlich nächsten Monat stattfinden: Dann nämlich plant Nokia offenbar ein firmeneigenes Event, auf dem das Smartphone-Lineup des zweiten und dritten Quartals dieses Jahres vorgestellt werden soll. @evleaks-Betreiber Evan Blass geht davon aus, dass Nokia das Vorstellungsevent zwei Tage vor Ostern, am 19. April, abhalten werde. Dass es sich beim Lumia 630 um ein Windows 8.1-Gerät handeln wird, wurde ebenfalls schon vermutet.

Zu sehen sind auf dem geleakten Bild zudem Onscreen-Buttons, eine Kamera ohne LED-Blitz sowie ein einzelner Empfangsbalken. Eine Dual-SIM-Variante mit dem Namen Lumia 635 sei ebenfalls geplant – das ging zumindest aus einem vor einiger Zeit geleakten Schaubild hervor, dass über zwei Balken-Anzeigen für den Empfang verfügte. Verlässliche Informationen zur Hardware gibt es bislang keine. Es heißt aber, es komme mit einem 4-Zoll-Display, einem Dualcore-Prozessor mit 1,7 GHz, 1 GB Ram sowie 8 GB internem Speicher.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung belohnt Vorbe­stel­ler des Galaxy S8 wohl wieder mit Gear VR
Samsung will den Erfolg des Galaxy S8 sicherstellen
Das Galaxy S8 steht in den Startlöchern – und Samsung scheint Vorbesteller mit einem ganzen Paket an Goodies locken zu wollen.
Shadow­gun Legends: Beein­dru­ckende Grafi­ken auf aktu­el­len Smart­pho­nes
1
Shadowgun Legends erscheint für iOS und Android
Eine Grafik wie auf der PlayStation 3 oder Xbox 360: Shadowgun Legends ist ein Mobile-Game für iOS und Android, das verdammt gut aussieht.
Asus Trans­for­mer 3 Pro im Test: Das güns­ti­gere Surface Pro 4
Jan Johannsen6
Das Asus Transformer 3 Pro.
Das Asus Transformer 3 Pro heißt zwar nicht Surface, könnte aber locker als Nachfolger des Surface 4 Pro durchgehen. Der Test.