Palm kehrt zurück – als Alcatel-Marke?

Palm ist vor allem für seine PDAs bekannt – die Vorläufer der Tablets
Palm ist vor allem für seine PDAs bekannt – die Vorläufer der Tablets(© 2010 CC:Flickr/Ian Lamont)

Gibt es bald einen Relaunch von Palm? Offenbar hat Hewlett Packard (HP) die Marke verkauft – an ein Unternehmen, hinter dem Alcatel Onetouch stehen soll. Alcatel soll derzeit neue Produkte planen, die dann unter dem Label Palm herausgebracht werden.

Wer derzeit die Homepage von Palm besuchen will, wird auf die Seite mynewpalm.com umgeleitet. Dort steht unter dem Firmenlogo der Hinweis "Coming Soon". Dieser Schriftzug wandelt sich kurze Zeit später in "Smart Move", den Slogan von Alcatel Onetouch. Somit ist es nicht unwahrscheinlich, dass hinter Wide Press Global Limited tatsächlich Alcatel Onetouch steht.

Keine Geräte mit webOS

Laut ZDNet sei es aber unwahrscheinlich, dass Wide Global Press Limited unter dem Label Palm neue Geräte herausbringen wird, die das webOS nutzen. Dieses wurde einst von Palm als Nachfolger des Palm OS für Smartphones und Tablets entwickelt und später von HP weitergeführt. Allerdings liegen die Rechte für das webOS mittlerweile bei dem südkoreanischen Unternehmen LG, das 2014 einen Fernseher mit dem Betriebssystem vorgestellt hat. Außerdem nutzt Alcatel für seine Geräte Android, weshalb eine Verwendung für mögliche Palm-Geräte ebenfalls nahe liegt.


Weitere Artikel zum Thema
Belieb­teste Smart Spea­ker: Google Home enteilt Amazon Echo
Guido Karsten1
Auch der Google Home Mini dürfte mit zu den steigenden Verkaufszahlen von Google beigetragen haben
Google Home erfreut sich offenbar großer Beliebtheit. Laut Marktforschern verkauft sich der Smart Speaker zuletzt deutlich besser als Amazon Echo.
Apple ist jetzt eine Billion US-Dollar wert
Christoph Lübben9
Tim Cook führt nun das wertvollste Unternehmen der Welt
Apple ist das wertvollste Unternehmen der Welt: Der Konzern ist nun über eine Billion Dollar wert. Tim Cook bedankt sich dafür bei den Mitarbeitern.
Galaxy Note 9: Veröf­fent­li­chung wohl wegen Galaxy S9 vorge­zo­gen
Francis Lido3
Das Galaxy S9 verkauft sich nicht sonderlich gut
Das Galaxy S9 bleibt hinter den Erwartungen zurück. Auch deswegen zieht Samsung den Launch des Galaxy Note 9 wohl vor.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.