Palm kehrt zurück – als Alcatel-Marke?

Palm ist vor allem für seine PDAs bekannt – die Vorläufer der Tablets
Palm ist vor allem für seine PDAs bekannt – die Vorläufer der Tablets(© 2010 CC:Flickr/Ian Lamont)

Gibt es bald einen Relaunch von Palm? Offenbar hat Hewlett Packard (HP) die Marke verkauft – an ein Unternehmen, hinter dem Alcatel Onetouch stehen soll. Alcatel soll derzeit neue Produkte planen, die dann unter dem Label Palm herausgebracht werden.

Wer derzeit die Homepage von Palm besuchen will, wird auf die Seite mynewpalm.com umgeleitet. Dort steht unter dem Firmenlogo der Hinweis "Coming Soon". Dieser Schriftzug wandelt sich kurze Zeit später in "Smart Move", den Slogan von Alcatel Onetouch. Somit ist es nicht unwahrscheinlich, dass hinter Wide Press Global Limited tatsächlich Alcatel Onetouch steht.

Keine Geräte mit webOS

Laut ZDNet sei es aber unwahrscheinlich, dass Wide Global Press Limited unter dem Label Palm neue Geräte herausbringen wird, die das webOS nutzen. Dieses wurde einst von Palm als Nachfolger des Palm OS für Smartphones und Tablets entwickelt und später von HP weitergeführt. Allerdings liegen die Rechte für das webOS mittlerweile bei dem südkoreanischen Unternehmen LG, das 2014 einen Fernseher mit dem Betriebssystem vorgestellt hat. Außerdem nutzt Alcatel für seine Geräte Android, weshalb eine Verwendung für mögliche Palm-Geräte ebenfalls nahe liegt.


Weitere Artikel zum Thema
Poké­mon GO: Mons­ter­jagd sorgte 2016 für 950 Millio­nen Dollar Umsatz
Michael Keller1
Pokémon GO bietet viele In-App-Käufe – zum Beispiel für Lock-Module
Pokémon GO war im Jahr 2016 ein großer Erfolg: Der generierte Umsatz des Augmented-Reality-Spiels lag Ende des Jahres bei rund 950 Millionen Dollar.
Xiaomi Mi Mix: Massen­pro­duk­tion schrei­tet nur lang­sam voran
Michael Keller1
Her damit !26Die Produktion des Xiaomi Mi Mix ist offenbar sehr aufwändig
Schwierige Produktionsbedingungen: Trotz des großen Interesses konnte Xiaomi erst 100.000 Einheiten seines Konzept-Smartphones Mi Mix herstellen.
HTC will 2017 nur halb so viele Smart­pho­nes veröf­fent­li­chen wie 2016
Michael Keller
Supergeil !9Das HTC U Ultra wird nicht viel Konkurrenz aus den eigenen Reihen erhalten
HTC hat seine Pläne für das laufende Jahr verraten: Demnach sollen 2017 nur etwa halb so viele Smartphones erscheinen wie noch 2016.