Bestellhotline: 0800-0210021

Wirtschaft

Nokia Lumia 720
Nokia Lumia 720 (© 2014 Nokia )
Wirtschaft

Das Nokia Lumia 720 war erschein im April 2013 als Mittelklasse-Smartphone des finnischen Herstellers und ehemaligen Handy-Marktführers der Prä-Smartphone-Ära. Es rangiert über dem Low-End-Ableger Nokia Lumia 620 und ist wie dieser mit Windows Phone 8 ausgestattet. Die Abmessungen des 4,3-Zöllers sind mit 127,9 x 67,5 x 9 mm recht kompakt und mit einem Gewicht von 129 Gramm ist das Nokia Lumia 720 auch verhältnismäßig leicht.

Display des Nokia Lumia 720 bietet einen guten Kontrast

Äußerlich gibt es nichts zu bemängeln: Das Nokia Lumia 720 ist sauber verarbeitet, die Spaltmaße sind stimmig und die Qualitätsanmutung hoch. Das 4,3-Zoll-Display des Nokia Lumia 720 hat eine Auflösung von 480 x 800 Pixel. Es überzeugt mit einem guten Kontrast und einem ordentlichen Weißpunkt. Die rückseitige Kamera des Nokia Lumia 720 verfügt über eine Fotoauflösung von 6,1 Megapixel und schießt dankt LED-Blitz auch bei schlechten Lichtverhältnissen ansprechende Bilder. Die Videofunktion der Kamera hat eine maximale Auflösung von 720p, ebenso wie die Frontkamera, deren Fotos auf 1280 x 960 Pixel kommen.

Gute Ausstattung, aber kein LTE

Die Rechenleistung hinter dem Windows-Phone-8-Gerät wird von einem Qualcomm Snapdragon S4 mit 1-GHz-Dual-Core-Prozessor bereitgestellt. Diesemstehen ein Adreno 305 Grafikchip und 512 MB RAM zur Seite. Mit 2.000 mAh verfügt der Akku des Nokia Lumia 720 über ordentliche Reserven für 520 Stunden Standby und bis zu 23,4 Stunden Gesprächszeit – so zumindest die Herstellerangaben. Auch darüber hinaus ist die Ausstattung auf einem guten Niveau: 4 GB interner Speicher, MicroSD-Slot, Dual-WLAN, HSPA, Bluetooth 3.0 und NFC sind vorhanden, allerdings fehlt eine LTE-Schnittstelle. Dafür liefert Nokia mit HERE Drive eine kostenlose Navigationssoftware für Deutschland und die Schweiz.