Parrot bringt Car Play und Android Auto zum Nachrüsten

Mobiles Betriebssystem für alle: Der Hardwarehersteller Parrot kündigt im Vorfeld der CES 2015 Car Play und Android Auto in Form einer kleinen Box für alle Fahrzeuge an. RNB 6 heißt das Gerät und kommt mit einem 7-Zoll-Display und HDMI-In-Anschluss daher. Ein Preis steht bislang noch nicht fest.

Parrot präsentiert zur diesjährigen CES keine Drohne, sondern bleibt auf dem Boden: Das RNB 6 kommt im Autoradio-Format Doppel-DIN daher und stattet jedes Auto mit Car Play- oder Android Auto-Funktionalität aus. Über das Display steuert Ihr so ein angeschlossenes Smartphone – praktisch, kann es doch teuer werden, wenn Ihr Euer Mobilgerät während der Fahrt auch nur kurz in die Hand nehmt, um die Uhrzeit abzulesen. Zwar unterstützen bereits so einige Modelle ausgesuchter Hersteller CarPlay oder Android Auto, beziehungsweise haben einen Support geplant, doch gab es für Besitzer älterer Fahrzeuge bislang kaum eine Möglichkeit, die Systeme zu nutzen.

Alternative für Car Play: NEX von Pioneer

Zwar gibt es bereits Nachrüst-Alternativen wie die NEX-Systeme von Pioneer, doch unterstützen die auch nur Apples rollendes OS. Was ein RNB 6 kosten wird, darüber schweigt sich Parrot bislang noch aus. Pioneer verlangt für sein günstigstes NEX-Modell 700 US-Dollar, das teuerste schlägt mit 1800 Dollar zu Buche. Parrots RNB 6 wird sich vermutlich in einem ähnlichen Preisrahmen bewegen.


Weitere Artikel zum Thema
Home­land: Erste Folge von Staf­fel 6 steht auf iTunes zum Down­load bereit
Christoph Groth
Homeland Claire Danes
"Fair Game": Kaum ist die erste Folge der 6. Staffel von "Homeland" über US-Bildschirme geflimmert, da bietet Apple sie auch schon auf iTunes an.
Face­book: Redak­tion von "Correc­tiv" soll deut­sche Falsch­mel­dun­gen entlar­ven
Christoph Groth
Facebook möchte Euren News Feed von Fake News bereinigen
Was tun gegen Fake-News? Facebook setzt auf deutsche Expertise: Die Redakteure des Recherchezentrums "Correctiv" sollen künftig Enten herausfiltern.
Nintendo Switch: Abschied von StreetPass und Miiverse
Guido Karsten
Gamer mit einer Nintendo Switch sollen offenbar weder auf das Miiverse noch auf StreetPass zugreifen können
Nintendo gibt sich weltoffener denn je: Offenbar sollen Spieler mit der Nintendo Switch in Zukunft auf bestehende soziale Netzwerke zugreifen können.