Peach: Warum redet jeder über diese App?

Na ja21
Wenn Ihr in Peach das Wetter posten möchtet, gebt Ihr einfach das Magic Word "weather" ein
Wenn Ihr in Peach das Wetter posten möchtet, gebt Ihr einfach das Magic Word "weather" ein(© 2016 YouTube/CarlosGilTV)

The Teaches of Peach: Kaum ist Peach im App Store erschienen, sind die sozialen Netzwerke voll davon. Was macht die App so besonders? Eigenen Angaben zufolge bietet die Software eine "unterhaltsame, einfache Methode, um mit Freunden in Kontakt zu bleiben und du selbst zu sein".

Peach macht eigentlich wenig Neues und bedient sich großzügig bei der Konkurrenz: Eine Prise Twitter, etwas Slack, WhatsApp und Snapchat dazu – fertig ist das soziale Netzwerk. Der Clou von Peach sind aber die sogenannten "Magic Words", mit denen Ihr unterschiedliche Funkionen per Schlagwort-Eingabe auslöst – den Rest übernimmt die App. Ein Nutzer nennt sie "das Schweizer Taschenmesser des Internets", da die App quasi alle Funktionen der Konkurrenz beherrscht und gleichzeitig einfach zu bedienen ist.

"Magic Words" sind das Zauberwort

Schreibt Ihr etwa "draw", dann könnt Ihr Euren Freunden eine Nachricht zeichnen. Soll Eure Message hingegen in großen bunten Buchstaben erscheinen, weist Ihr Peach per Magic Word "shout" an und tippt dann wie gewohnt weiter. Per "song" teilt Ihr hingegen Musik. Euer gegenüber hat dann die Gelegenheit, per Fingertipp direkt aus der App heraus zu Spotify oder Apple Music zu wechseln.

Auf die gleiche Art und Weise teilt Ihr animierte Bilder ("gif"), Euren Akkustand "battery"), Euren Aufenthaltsort ("here") oder das Wetter ("weather"), um nur einige zu nennen. In Zukunft sollen noch weitere Magic Words das Repertoire von Peach erweitern. Die Macher der App sind dabei alte Branchenhasen: Erdacht hat sich die Mischung Dom Hofmann, der Gründer der Kurzvideo-Plattform Vine. Ob das Konzept aufgeht und sich Peach als Alternative zu den Platzhirschen WhatsApp, Snapchat und Co. etablieren kann, bleibt abzuwarten. Versionen für Android oder Windows 10 Mobile sind vorerst nicht geplant.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone kaputt? Apple arbei­tet an neuem Retter-Feature
Guido Karsten
Wenn euer iPhone kaputt ist, lässt es sich bald vielleicht viel einfacher wiederherstellen
Die aktuelle Beta-Version von iOS 13.4 hütet ein spannendes Geheimnis. Offenbar enthält es Teile einer neuen Funktion zur Rettung defekter iPhones.
Huawei erklärt AppGal­lery zum dritt­größ­ten App-Store der Welt
Claudia Krüger
Gefällt mir9Die Huawei AppGallery soll ein ganzes Stück gewachsen sein.
Huawei will seine AppGallery ausbauen und dafür bis zu einer Milliarde US-Dollar ausgeben. Schon beim letzten Update soll sich viel getan haben.
iCloud unter Android einrich­ten: So nutzt ihr den Apple-Service ohne iPhone
Joerg Geiger
So nutzt ihr iCloud mit eurem Android-Gerät.
Ihr wollt iCloud mit Android nutzen? Eigentlich hat Apple ein geschlossenes System, doch es gibt einen Weg. Aber auch Einschränkungen.