"Phantastische Tierwesen 2": Erste Reaktionen zum "Harry Potter"-Ableger

Am 15. November 2018 erscheint "Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen" hierzulande im Kino. Doch schon jetzt konnten einige Fans und Kritiker in Amerika die Fortsetzung des ersten "Harry Potter"-Ablegers schauen. Einer von ihnen ist hellauf begeistert.

Gleich an mehreren Orten zeigte Warner Bros. einem ausgewählten Publikum von Fans und Kritikern den zweiten Teil der auf fünf Episoden angelegten Filmreihe, wie MovieWeb berichtet. Unter anderem auf dem Gelände der Universal Studios in Hollywood flimmerte "Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen" mit Johnny Depp in der Hauptrolle über die Leinwand.

Ein Oscar für Johnny Depp?

Der erste Teil des "Harry Potter"-Ablegers war mit einem weltweiten Einspielergebnis von etwa 800 Millionen US-Dollar schon ein großer Erfolg an den Kinokassen. Und glaubt man den Reaktionen einiger Fans, dann hat auch "Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen" das Zeug zum Blockbuster 2018. Twitter-Userin Ana fasste sich kurz: "Dieser Film ist die tollste Sache überhaupt!". Unter #ProtectTheSecret äußerten auch andere Zuschauer des Vorab-Screenings auf Twitter ihre Meinung, ohne viel zu verraten.

Die zelebrierte Geheimniskrämerei dürfte einen guten Grund haben. Denn anscheinend hat das Fantasy-Spektakel ein ziemlich überraschendes Ende. So zumindest äußerte sich Scott Menzel, der Chefredakteur des englischsprachigen Filmmagazins We Live Entertainment. Er lobte darüber hinaus die spannende Story, die erstaunlichen Effekte und Johnny Depps perfekte Personifizierung des titelgebenden Schwarzmagiers Gellert Grindelwald. Ob er für diese darstellerische Leistung seinen ersten Oscar gewinnen könnte? Ab dem 15. November 2018 dürft ihr euch im Kino selbst ein Bild davon machen.


Weitere Artikel zum Thema
"Night­flyers": Neuer Trai­ler erhöht die Span­nung
Lars Wertgen
Nightflyers
Wie "Psycho" im Weltall? In der Sci-Fi-Horror-Serie "Nightflyers" von George R. R. Martin droht eine Apokalypse.
Netflix, Spotify & Co: Digi­tale Abos teilen und sparen - darf man das? 
Arne Schätzle
Entspannt Netflix oder Spotify teilen  und Geld sparen - klappt das wirklich?
Viele Audio- und Video-Streamingdienste, aber auch Games, Apps und Bücher lassen sich mit mehreren Nutzern teilen - aber ist das auch immer erlaubt?
PlaySta­tion 5: Sony-Umfrage und Stel­len­an­zeige deuten auf neue Konsole hin
Lars Wertgen
Die PlayStation 4 wird in naher Zukunft von der PlayStation 5 abgelöst
Sony befragt Nutzer derzeit wohl, um Infos für die PlayStation 5 zu sammeln. Zudem sucht der Hersteller Personal für die Entwicklung.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.