Portana: Hacker setzen Cortana angeblich für Android um

Funktioniert Cortana bald auf Android-Geräten wie dem Google Nexus 6?
Funktioniert Cortana bald auf Android-Geräten wie dem Google Nexus 6?(© 2015 CURVED Montage)

Läuft Cortana auch auf einem Android-Smartphone? Offenbar ist es möglich, die Sprachassistentin von Microsoft auch auf Googles Betriebssystem für mobile Geräte zu portieren. Dementsprechend nennt das italienische Team OrangeSec seine Kreation "Portana".

Allerdings unterliegt Portana einigen Einschränkungen: So soll die Sprachassistentin unter Android nur online funktionieren und zudem nur italienisch verstehen und sprechen, berichtet VentureBeat. Der Grund dafür sei einfach: OrangeSec hätte Cortana nicht mit allen Features auf Android übertragen, sodass auch Portana nur mit den Servern von Microsoft kommunizieren kann.

Pläne von Microsoft weiterhin im Dunkeln

Demnach könnte Portana mit dem Betriebssystem Android nicht auf die gleiche Weise interagieren, wie es Cortana mit Windows Phone tut. Offenbar sei es aber auch nicht die Absicht der Programmierer von OrangeSec gewesen, Cortana vollständig zu portieren; sondern sie wollten zeigen, dass eine Portierung mit ein wenig Arbeit und Geschick theoretisch möglich ist.

Microsoft selbst wollte sich bislang nicht offiziell zu seinen Plänen mit Cortana äußern und wies auf Nachfrage bezüglich Portana darauf hin, dass Cortana mit Windows Phone oder Windows 10 genutzt werden sollte. Es gibt aber vermehrt Gerüchte, die darauf hindeuten, dass die Sprachassistentin auch als App für iOS und Android erscheinen könnte. Bereits im November 2014 war vermutet worden, dass Microsoft diesbezüglich Pläne habe. Die Portierung von OrangeSec gibt nun einen ersten Hinweis darauf, wie Cortana unter Android aussehen könnte. Zumindest auf dem PC aber wird Cortana aber mit Windows 10 sicher Einzug halten.


Weitere Artikel zum Thema
Moto G5S kommt offen­bar mit Android 7.1.1
So soll das Moto G5S Plus aussehen
Das Moto G5S Plus mit aktuellem Betriebssystem: Lenovos Mittelklasse-Smartphone soll auf zwei geleakten Bildern zu sehen sein, die neue Infos liefern.
So hat sich Micro­soft das Lumia 950 ursprüng­lich vorge­stellt
3
Für das Lumia 950 waren offenbar einige nie eingebaute Features geplant
Ein Windows-Phone mit Surface Pen bedienen: Ein Video zeigt nun, was Microsoft angeblich ursprünglich für das Lumia 950 geplant hat.
LG V30 könnte ausfahr­ba­res zwei­tes Display erhal­ten
2
Weg damit !16LG soll das V30 als "Project Joan" bezeichnen
Smartphone mit Slider-System: Das LG V30 könnte einen zweiten Bildschirm erhalten, der deutlich größer als beim Vorgänger ausfällt.