Quentin Tarantino und J.J. Abrams sollen an neuem “Star Trek”-Film arbeiten

Quentin Tarantino könnte die Regie bei einem "Star Trek"-Film übernehmen
Quentin Tarantino könnte die Regie bei einem "Star Trek"-Film übernehmen(© 2017 picture alliance / AP Photo)

Ein Kultregisseur wagt sich in den Weltraum vor: Quentin Tarantino könnte beim nächsten "Star Trek"-Film involviert sein. Offenbar hat er J.J. Abrams schon davon überzeugt, doch noch sind nicht alle Hürden genommen.

Gegenüber J.J. Abrams, der gerade selbst mit "Star Wars 9" beschäftigt ist, hat Quentin Tarantino seine Idee für einen neuen Film der "Star Trek"-Reihe geäußert, berichtet Deadline. Offenbar hat Abrams Gefallen daran gefunden, Tarantino soll sich nun mit einem Autoren-Team treffen, damit ein erster Entwurf der Geschichte entstehen kann. Sollte alles gut laufen, könnte der "Pulp Fiction"-Regisseur auch die Regie für das "Star Trek"-Projekt übernehmen. Abrams würde in diesem Fall wohl als Producer fungieren.

"Star Trek" als Autorenfilm?

Sollte das klappen, wäre es das erste Mal, dass Quentin Tarantino Regie bei einem Franchise-Film führt. Bisher hat er mit Projekten wie "Kill Bill" oder "Django Unchained" immer seine eigenen Welten erschaffen. Offen bleibt, ob ein "Star Trek"-Film von Tarantino dann auch dessen typische Markenzeichen beinhaltet – wie etwa lange und unterhaltsame Dialog-Szenen sowie Anspielungen auf andere seiner Streifen. Das dürfte wohl davon abhängen, wie viel kreativen Freiraum er für das Projekt bekommt.

Zunächst hat Quentin Tarantino aber wohl einen anderen Film in der Pipeline, der allerdings noch keinen offiziellen Namen hat. Dieser spielt in Los Angeles im Jahr 1969 und soll inhaltlich auch den Mord an Sharon Tate aufgreifen, den Charles Manson angeordnet haben soll. Genauere Informationen zur Story gibt es aber noch nicht. Der Release ist für den 9. August 2019 angesetzt. Unklar bleibt, ob ein "Star Trek"-Film mit dem Kultregisseur vorher oder nachher erscheinen würde.


Weitere Artikel zum Thema
Falt­ba­res Smart­phone von Xiaomi: Nur halb so teuer wie Galaxy Fold?
Francis Lido
Xiaomis faltbares Smartphone wird wohl deutlich günstiger als das Galaxy Fold (Bild)
Das faltbare Smartphone von Xiaomi soll unter 1000 Euro kosten. Dafür spart der Hersteller offenbar an einer zentralen Komponente.
"Apex Legends": Das brin­gen euch die Waffen­auf­sätze
Francis Lido
Mit einer goldenen Wingman macht "Apex Legends" doppelt Spaß
Welche Vorteile bieten die Waffenaufsätze in "Apex Legends"? Wir erklären euch, wie sich Hop-Ons, Zieloptiken und Co. auswirken.
Neue ZTE-Smart­pho­nes liefern krea­tive Lösun­gen für die Front­ka­mera
Lars Wertgen
Eine Notch wie beim Axon 9 Pro wird ZTE in Zukunft wohl nicht mehr einsetzen
Smartphone mit angebauter Kamera oder Handy mit seitlichem Slider? ZTE lässt sich beim Axon V und Axon S offenbar etwas einfallen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.