Rapper Will.I.Am stellt seine eigene Smartwatch vor

Naja !8
Will.I.Am will seine Smartwatch im Juli auf den Markt bringen.
Will.I.Am will seine Smartwatch im Juli auf den Markt bringen.(© 2014 YouTube/Alan Carr)

"Ich brauche kein Telefon mehr. Das ist mein Telefon", betont Will.I.Am in der britischen Talk-Show "Alan Carr Chatty Man" und deutet auf sein Handgelenk. Der Musiker behauptet, die Uhr sei eine Smartwatch, die er selbst entwickeln hat lassen.

Smart auch ohne Smartphone?

"Andere Smartwatches müssen sich mit dem Handy verbinden. Diese nicht, mit der kann ich auch telefonieren", erklärt Will.I.Am weiter. Für die Produktion seines Wearable-Geräts habe er ein eigenes Unternehmen gegründet und sein eigenes Geld investiert. In der Smartwatch sind laut dem Erfinder auch Applikationen wie Facebook, Instagram und Twitter zu finden. Natürlich spielt auch Musik eine wichtige Rolle bei Will.I.Ams Smartwatch. Er empfiehlt die Uhr auch beim Workout, "weil ich kabellose Kopfhörer verwenden kann, die  via Bluetooth eine Verbindung aufbauen."

Die Presse bezweifelte nach Will.I.Ams Fernsehauftritt, dass es sich bei seiner Uhr tatsächlich um ein Produkt, das auf den Markt kommen soll, handelt. Der Rapper äußerte sich dazu auf Twitter und  betonte, dass es sich hierbei wirklich um ein echtes Gerät handle. Die smarte Uhr will er im Juli in den Handel bringen.

Yes, it is really real @emily...I will definitely share more info with you soon...http://t.co/yat2Gax1WJ

— will.i.am (@iamwill) 4. April 2014

Die Smartwatch ist übrigens nicht Will.I.Ams erster Ausflug ins Tech-Geschäft. Intel ernannte das Mitglied der Black Eyed Peas einst zum "Director of Creative Innovation".


Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Switch unter­stützt mehrere Nutzer­pro­file – neue Spiele gesich­tet
Michael Keller
Wird es "Cave Story" und "1001 Spikes" für Nintendo Switch geben?
Nintendo Switch bietet offenbar Profile für verschiedene Nutzer an. Außerdem gibt es Gerüchte zu weiteren Spielen für die neue Konsole.
Nokia: Unbe­kann­tes Tablet mit Snap­dra­gon 835 bei GFXBench aufge­taucht
Bereits auf dem MWC könnte Nokia ein Tablet mit Snapdragon 835-Chipsatz vorstellen
Ist ein Nokia-Tablet in der Mache? Ein GFXBench-Datenbankeintrag liefert einen Hinweis auf ein noch unbekanntes Gerät mit Snapdragon 835.
Nintendo Switch: Die Liste der zusätz­li­chen Kosten wird immer länger
Stefanie Enge39
Peinlich !150Die Nintendo Switch bringt viele Kosten mit sich und ist dadurch eigentlich genauso teuer wie die technisch überlegenen Konsolen von Sony und Microsoft
Die Nintendo Switch kostet etwa 330 Euro – doch da kommen noch einige Kosten obendrauf, bis Ihr komfortabel losspielen könnt.