Xiaomi Redmi K30 Ultra: Erwartet uns ein außergewöhnliches Flaggschiff?

Nicht meins10
Das Redmi K30 Pro erhält offenbar einen Ableger
Das Redmi K30 Pro erhält offenbar einen Ableger(© 2020 Redmi / Weibo)

Welche Ausstattung bringt das nächste Flaggschiff von Xiaomi mit? Zumindest der Name scheint festzustehen: Redmi K30 Ultra soll es heißen. Damit würde das Unternehmen aus China seine aktuelle Smartphone-Reihe um ein weiteres Modell bereichern.

Der Name "Xiaomi Redmi K30 Ultra" tauche in einer aktuellen Firmware-Version von MIUI 12 auf, berichtet XDA Developers. Als Codewort für das Smartphone nutze der Hersteller den Begriff "cezanne". Dem Leak zufolge bringt das Smartphone eine Hauptkamera mit der Auflösung von 64 MP mit. Für Selfies soll euch das Gerät eine Pop-up-Kamera bieten, die aus dem Gehäuse herausfährt. Auch die beeindruckende Makro-Kamera des Redmi K30 Pro dürfte an Bord sein.

MediaTek-Chip und 144-Hz-Display?

Besonders interessant ist außerdem der Umstand, dass als Antrieb ein MediaTek-Chipsatz verbaut sein soll. Bislang hat keines der Smartphones der Redmi-K-Serie, die in China erhältlich sind, einen MediaTek-Prozessor. Bei der Reihe Redmi 10X hingegen seien Chipsätze des Herstellers aber durchaus zu finden. Die neueren Prozessoren von MediaTek ("Dimensity SOC") sollen aber in der Lage sein, eine so leistungsstarke Kamera zu unterstützen, wie sie im Redmi K30 Ultra verbaut sein soll.

Ein weiteres Gerücht betrifft das Display des Redmi K30 Ultra. Angeblich bringt das Smartphone einen Bildschirm mit, der die Bildwiederholfrequenz von 144 Hz ermöglicht. Zum Vergleich: Aktuelle Flaggschiffe wie das Galaxy S20 Ultra bieten maximal ein 120-Hz-Display. Das Redmi K30 Pro hingegen bietet ab Werk sogar nur einen Bildschirm mit 60 Hz.

Ein Vorteil dieser hohen Frequenz ist die flüssige Darstellung von Bewegt-Inhalten, also zum Beispiel von Animationen. Der Nachteil besteht in der hohen Belastung des Akkus und somit einer Verkürzung der Laufzeit. In diesem Zusammenhang interessant: Das Redmi K30 Ultra könnte einen Akku mit der Kapazität von 4500 mAh mitbringen.

Zuwachs für die Redmi-K30-Familie

Sollte Xiaomi tatsächlich ein Redmi K30 Ultra herausbringen, wäre es bereits das siebte Smartphone der Serie. Derzeit gibt es normale Redmi K30 als 4G- und 5G-Version, außerdem das Redmi K30 Pro, das Redmi K30 5G Racing Edition und das Redmi K30i 5G. Außerdem existiert noch eine transparente Ausführung des Redmi K30 Pro, auch wenn es sich dabei bislang nur um einen Prototyp handelt.

Wann das Smartphone bei uns erscheinen könnte und zu welchem Preis, ist derzeit noch nicht bekannt. Es würde aber vermutlich unter einer anderen Bezeichnung in Deutschland auf den Markt kommen.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi 10T Pro im Test: High-End-Handy mit nied­ri­gem Preis?
Guido Karsten
Das Xiaomi Mi 10T Pro bietet unter anderem 5G und eine 108-Megapixel-Hauptkamera
Das Mi 10T Pro ist Xiaomis neues High-End-Handy zum günstigen Preis. Aber schlägt das 600-Euro-Smartphone auch die Konkurrenz aus dem eigenen Haus?
Xiaomi Mi 10T: Darum kann LCD besser als OLED sein
CURVED Redaktion
Das Xiaomi Mi 10T Pro verzichtet auf ein AMOLED-Display
Mit der Mi 10T-Serie bringt Xiaomi tolle Smartphones zum kleinen Preis. Dass der Hersteller auf ein AMOLED-Display verzichtet, hat gute Gründe.
iPhone 12: So machen sich Xiaomi und Samsung über Apple lustig
CURVED Redaktion
Gefällt mir8Das iPhone 12 kommt in vielen neuen Farben in den Handel. Aber dafür ohne Netzteil und Kopfhörer
Apple entfernt seine Ladegeräte und die Kopfhörer aus seinen Produkten. Und wer hätte es nicht gedacht? Nun macht sich die Konkurrenz darüber lustig.