Reiseziele: Google plant jetzt unseren Urlaub

Ab sofort können wir unsere Traumreiseziele über Google nicht nur in Streetview anschauen. Die Suchmaschine übernimmt jetzt auch unsere gesamte Urlaubsplanung.

"Reiseziele auf Google" ist in der Google-App für Android- und iOS-Geräte oder im Browser über die Google-Suche aufrufbar. Zunächst startet der Dienst als Betaversion, wird aber fortlaufend mit neuen Inhalten und Möglichkeiten ergänzt.

Von der Idee bis zur Buchung

Google denkt bei der Reiseplanung ganzheitlich. Wo wollen wir eigentlich hin? Geben wir zum Beispiel "Australien Reiseziel" in die Suchleiste des Browsers ein, schlägt uns Google oberhalb der gewohnten Suchbegriffe einige Städte vor, die wir besuchen könnten. Auch Wortkombinationen für bereits entschlossene Touristen wie "Spanien surfen" oder "Österreich Skifahren" zeigt passende Orte an.

Wenn wir ein Ziel anklicken, sollen Funktionen wie "Erkunden" oder "Reise planen" weitere Inhalte liefern. Momentan scheint das im Browser am Computer noch nicht zu funktionieren, das dürfte sich aber in Kürze ändern. Unter "Erkunden" sollen wir Wissenswertes zum Thema Klima, Touristen und Sehenswürdigkeiten erhalten - darunter auch Youtube-Videos. "Reise planen" zeigt uns beispielsweise die geschätzten Reisekosten und beliebte Flug- und Hoteloptionen. Einstellen können wir den Zeitraum der Reise und die Anzahl der Urlauber.

Google Reiseziele(© 2016 CURVED)

Die Darstellung der Suchergebnisse auf dem Smartphone gefällt uns sehr gut. Hier sind die genannten Funktionen auch schon vollständig im Browser sichtbar. Unter dem Abschnitt "Auf Google eine Reise planen" finden wir zum Beispiel die Durchschnittspreise für ein Hotel und Verlinkungen auf beliebte Restaurants. Darunter kommen noch Informationen zu Durchschnittstemperaturen und Regenwahrscheinlichkeit je Monat sowie weitere interessante Orte im Umkreis des Ziels.

Google schafft gute Übersicht

Wer seinen Urlaub im Internet selbst organisiert und bucht, kennt das leidige Thema, dass irgendwann gefühlt 50 Tabs im Browser geöffnet sind. Google schafft mit der neuen Reiseziel-Funktion eine praktische Übersicht, die für den Reisenden interessanten Dinge auf einer Seite vereint.


Weitere Artikel zum Thema
So viel sind Google, Face­book, Spotify und Co. den Nutzern wert
Christoph Lübben4
Mark Zuckerberg hat vielleicht doch nicht so viel zu grinsen: Facebook ist vielen Nutzern wohl nur wenig Geld wert
Laut einer Umfrage könnten viele Nutzer nur für eine hohe Summe im Jahr auf Google, Spotify, Netflix und Co. verzichten. Und wie ist es bei Facebook?
Amazon Echo und Co.: So viel Strom verbrau­chen Smart-Home-Geräte
Lars Wertgen
Der größte Echo saugt mit 2,6 Watt am Strom
Smart-Home-Geräte hören immer mit und stehen rund um die Uhr auf Abruf. Das verbraucht Strom – bei den einen mehr, bei anderen weniger.
Moto G6 soll Android P erhal­ten – Android Q nicht mehr
Lars Wertgen3
Auf monatliche Sicherheitsupdates müsst ihr bei dem Moto G6 verzichten
Das Moto G6 soll mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis punkten, bekommt aber wohl nur wenige Updates. Immerhin Android P gibt es wohl noch.