Samsung Galaxy K Zoom: Kamera-Smartphone-Hybrid ist da

Her damit !9
Samsung oder Digicam? Das Samsung Galaxy K Zoom will beides sein
Samsung oder Digicam? Das Samsung Galaxy K Zoom will beides sein(© 2014 Samsung)

Nun ist es raus: Der Nachfolger des Samsung Galaxy S4 Zoom kommt als Galaxy K Zoom mit 20-MP-Kamera und 10-fach optischem Zoom. Die Modellbezeichnung S5 Zoom ist vom Tisch, ebenso die Gerüchte über eine 19-MP-Kamera. Wie erwartet wurde das Kamera-Smartphonein der Nacht auf Dienstag präsentiert.

20,7 Megapixel Auflösung – damit kann sich das Samsung Galaxy K Zoom nach Smartphones wie dem Nokia Lumia 1020 mit 41-MP-Kamera nicht mehr brüsten. Doch das neue Samsung-Modell hat dem finnischen Megapixelwunder dafür etwas anderes weit voraus: einen echten optischen Zoom. Der BSI CMOS-Sensor des Kamera-Smartphones soll klare und detailreiche Bilder auch bei schwachen Lichtverhältnissen schießen. Dank des 10-fach optischen Zooms lassen sich auch weiter entfernte Objekte noch fokussieren und scharf ablichten. Zur Abgrenzung von gewöhnlichen Smartphone-Kameras dient zudem der Xenon-Blitz, der LED-Lichtern merklich überlegen sein soll.

Filter und ein Selfie-Mode für die Social-Media-Generation

Im Inneren des Samsung Galaxy K Zoom arbeitet eine Exynos 5 Hexa-CPU mit auf 1,3 und 1,7 GHz getakteten Prozessorkernen sowie 2 GB RAM. Der 4,8 Zoll messende Super-AMOLED-Bildschirm des KitKat-Smartphones löst mit 1.280 x 720 Pixeln auf und stellt gleichzeitig den Sucher der Kamera dar, denn einen optischen Sucher gibt es nicht. Da der 8 GB fassende interne Speicher im Kamerabetrieb schnell an seine Grenzen gelangen dürfte, ist er per MicroSD-Karte erweiterbar.

Im Vergleich zum Vorgänger ist das Kamera-Smartphone deutlich flacher geworden. An seiner dicksten Stelle misst das Galaxy K Zoom "nur" noch 20,2 Millimeter. Als neue Features bewirbt Samsung zudem einen Modus mit fünf voreingestellten Filtern sowie eine Funktion namens "Selfie Alarm" für perfekt fokussierte und getimte Selbstporträts. Das Samsung Galaxy K Zoom wird in den drei Farben Schwarz, Weiß und Blau auf den Markt kommen. Der Termin für den Verkaufsstart sowie der Preis des Kamera-Smartphones sind allerdings noch nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Neue Fotos sollen Kompo­nen­ten der kabel­lo­sen Lade­sta­tion zeigen
Guido Karsten
Das Ladepad für iPhone 8 und iPhone 7s könnte den Bildern zufolge eine runde Form besitzen
Schon im November 2016 hieß es, das iPhone 8 könne kabellos geladen werden. Nun sind Bilder aufgetaucht, die Teile der Ladestation zeigen sollen.
Diese 20 Apps sind die größ­ten Akkufres­ser
Jan Johannsen3
Wer die richtigen Apps löscht, muss seine Gadgets weniger aufladen.
Wenn der Akku viel zu schnell leer ist, kann die Ursache in der Software liegen. Die folgenden 20 Apps verbrauchen besonders viel Strom.
Moto­rola erfin­det selbst­hei­len­den Smart­phone-Bild­schirm
Lars Wertgen1
Her damit !11Motorola denkt über Displays nach, die sich selbst heilen können
Ein Motorola-Patent beschreibt Smartphone-Bildschirme, die sich selbst reparieren können. Gelingen soll das mit Hitze und einem besonderen Material.