Samsung Galaxy Mega 2: Firmware verrät die Ausstattung

Her damit !7
Es sieht so aus, als würde mit dem Galaxy Mega 2 nur ein Nachfolger für das Mega 6.3 und das Mega 5.8 erscheinen.
Es sieht so aus, als würde mit dem Galaxy Mega 2 nur ein Nachfolger für das Mega 6.3 und das Mega 5.8 erscheinen.(© 2014 Samsung, CURVED Montage)

Das Samsung Galaxy Mega 2 könnte jeden Moment angekündigt werden. Grund zu dieser Annahme bietet die Firmware, die bereits auf die Server von Samsung hochgeladen wurde und freundlicherweise auch einiges über die Hardware-Ausstattung des Phablets verrät.

Das Samsung Galaxy Mega 2 wird, wie schon erwartet, kein iPhone 6-Killer und auch nicht im High-End-Bereich der Smartphones mitmischen. Das Datenblatt, das SamMobile aus der Firmware herausgekitzelt hat, zeichnet eher ein Bild von einem großen und ordentlich ausgestatteten Gerät der Mittelklasse, das von Haus aus auf der neuesten Android KitKat-Version 4.4.4 läuft.

Demnach soll das Super AMOLED-Display des Galaxy Mega 2 knapp sechs Zoll in der Diagonalen messen und in 1280 x 720 Pixeln auflösen. Als Antrieb stecken ein bisher unangekündigter Exynos 4-Prozessor von Samsung mit einer Taktung von 1,4 GHz sowie 2 Gigabyte RAM zur Verfügung. Der interne Speicher von 8 GB darf mittels microSD erweitert werden, die Kamera schießt Bilder mit 12 MP und kann Videos in 1920 x 1080 aufnehmen.

Solide Ausstattung ohne Spielereien

Das Galaxy Mega 2 bietet keine exotischen Features wie einen Herzschlagsensor oder einen Fingerabdruckscanner. Was die Funkverbindungen angeht, ist das Gerät allerdings auf dem neuesten Stand und spricht fließend LTE, WiFI inklusive n-Standard, Bluetooth 4.0 LE für den Betrieb mit Wearables und Ant+ zur Verbindung mit Smart-Home-Hardware und anderen Gadgets.

Sollte der unbekannte Prozessor sich bewähren und das Galaxy Mega 2 so günstig angeboten werden wie seine Vorgänger, dann könnte das Gerät ein Geheimtipp für diejenigen werden, die ein günstiges Phablet mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis suchen. Bevor aber Lorbeeren verteilt werden, muss das Phablet erst einmal vorgestellt und getestet werden. Die Präsentation des Galaxy Mega 2 dürfte spätestens zur IFA in Berlin erfolgen.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Redmi 4 Prime im Test
Jan Johannsen3
Her damit !5Das Xiaomi Redmi 4  Prime
8.3
Das Xiaomi Redmi 4 Prime ist das nächste Smartphone des chinesischen Herstellers mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Test.
Super Mario Run: Darum gibt es nächste Woche keine App für Android
Guido Karsten
Naja !10Auf Android-Geräten setzt Super Mario wohl erst 2017 zum Sprung an
Super Mario Run erscheint Mitte Dezember 2016 für iOS. Nintendos Shigeru Miyamoto erklärte nun, wieso eine Android-Version erst später kommt.
Face­book: Android-Version erlaubt nun Video-Uploads in HD
Auch mit einem Android-Smartphone sind bald Uploads von HD-Videos möglich
HD für Android: Ein ausrollendes Update soll endlich den Video-Upload in hoher Qualität ermöglichen. Auch eine Rahmen-Funktion soll demnächst kommen.