Samsung Galaxy Note 20 Ultra: Auf dieses Video habt ihr gewartet

Über diesem Artikel seht ihr das erste Hands-on-Video zum Galaxy Note 20 Ultra. Veröffentlicht hat es der YouTube-Kanal "Jimmy is Promo" – ganz zum Erstaunen eines prominenten Samsung-Leakers.

Normalerweise ist Ice universe die erste Anlaufstelle für Leaks zu Samsung-Smartphones. Ein Hands-on zum Galaxy Note 20 Ultra konnte aber selbst er uns noch nicht bescheren. Dementsprechend beeindruckt zeigt er sich auf Twitter auch von der Veröffentlichung des Videos:

Einfach nur "Wow", lautet seine Antwort darauf. Näher auf das Video ein geht er nicht. Wir schließen Ironie mal aus und vermuten, dass er zu einem so frühen Zeitpunkt tatsächlich nicht mit einem Hands-on zum Galaxy Note 20 Ultra gerechnet hätte.

Galaxy Note 20 Ultra: Wo ist denn die Frontkamera?

Der knapp eineinhalbminütige Clip zeigt ein großes eckiges Smartphone, bei dem es sich durchaus um das Galaxy Note 20 Ultra handeln könnte. Einige Elemente sind abgeklebt: So bleibt uns etwa der Blick auf den unteren Display-Rand verwehrt. Wer unter dem Klebestreifen links oben die Frontkamera vermutet, liegt wohl falsch. Denn in einem Tweet zeigt "Jimmy is Promo", dass sich diese zentral am oberen Bildschirmrand befindet.

Im Video ist sie womöglich wegen des schwarzen Display-Hintergrunds nicht zu erkennen. Was soll also das "Pflaster" in der linken Ecke? Vielleicht dient es einfach dazu, den Netzbetreiber zu verbergen.

Dafür sehen wir unter anderem, dass in den Einstellungen die Modellnummer SM-NM986U eingetragen ist. Diese soll diversen Medienberichten zufolge für das Galaxy Note 20 Ultra stehen. Außerdem läuft auf dem Smartphone offenbar Android 10 mit der noch gar nicht offiziell verfügbaren Benutzeroberfläche One UI 2.5. Auch das spricht dafür, dass wir in dem Hands-on tatsächlich das Galaxy Note 20 Ultra sehen.

S Pen jetzt links

Ebenfalls interessant: Der S Pen befindet sich offenbar an einer anderen Stelle als beim Vorgängermodell. Er fährt nun anscheinend links unten aus dem Gehäuserand – unmittelbar neben dem Lautsprecher, der ebenfalls die Position gewechselt hat. Der S Pen selbst scheint sich zumindest hinsichtlich der Größe nicht verändert zu haben und passt sowohl in das Galaxy Note 20 Ultra als auch in das ältere Modell. Wie es aussieht, bekommt er aber ein neues Feature: Ihr könnt ihn wohl als eine Art digitalen Laser-Pointer verwenden und Bildschirminhalte damit markieren, ohne das Display zu berühren.

Galaxy Note 20 Ultra: Monster-Kamera erstmals im Video

Auf Renderbildern war die riesige Kamera des Galaxy Note 20 Ultra bereits zu sehen: Samsung hat das Material angeblich versehentlich selbst geleakt:

Das Video vermittelt nun einen noch besseren Eindruck davon, was für ein Brocken uns da erwartet. Wir sehen nicht nur, dass sie fast halb so breit ist wie das gesamte Handy, sondern auch weit aus dem Gehäuse ragt. Noch weiter als ihr Pendant im Galaxy S20 Ultra – und das will schon etwas heißen. Wie findet ihr das Design – gelungen oder eher weniger?


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 20: Samsung rollt bereits erstes Update aus
Michael Keller
Nicht meins19Galaxy Note 20 und Note 20 Ultra sind ab Ende August 2020 im Handel erhältlich
Samsung hat Galaxy Note 20 und Note 20 Ultra gerade vorgestellt. Nun rollt bereits das erste größere Software-Update aus – noch vor dem Marktstart.
Galaxy Note 20 gefällt euch nicht: Liebe Leser, wir müssen reden
Christoph Lübben
Nicht meins113Das Galaxy Note 20 hat von euch nicht gerade viel Liebe abbekommen. Wir wollen wissen, wieso das so ist.
Das Galaxy Note 20 ist mittlerweile enthüllt worden. Aber euch stört irgendetwas an dem Smartphone. Wir wollen wissen, was es ist.
Galaxy Note 20 und Co.: Samsungs Update-Verspre­chen ist wich­ti­ges Signal
Michael Keller
Die Update-Zusage von Samsung betrifft auch das Galaxy S10
Samsung verspricht: Das Galaxy Note 20 soll mindestens drei Android-Generationen als Update erhalten – ältere Smartphones ebenso.