Samsung Galaxy S5 Prime: Downloadraten bis 225 MBit/s

Her damit !48
Sehen wir hier tatsächlich das Samsung Galaxy S5 Prime?
Sehen wir hier tatsächlich das Samsung Galaxy S5 Prime?(© 2014 Phone Arena)

Ein neues Infohäppchen zum Samsung Galaxy S5 Prime hat uns erreicht: Direkt aus Korea kommt die Meldung, dass das kommende Top-Smartphone mit LTE Cat 6 ins Datennetz funkt — das würde theoretisch Downloadgeschwindigkeiten bedeuten, die den üblichen LTE-Durchsatz um das Dreifache übersteigen.

Mehr Daten zum Galaxy S5 Prime gefällig? Bitte sehr — und zwar im übertragenen und im buchstäblichen Sinne: Denn das heiß erwartete Smartphone wird mobil höhere Downloadraten erreichen als die meisten Glasfaser-Internetanschlüsse hierzulande. Von bis zu 225 MBit/s ist in einer neuesten Meldung direkt aus Korea die Rede.

Wer nun bereits jubelt und sich auf den mobilen Download von 4K-Videos in Sekundenschnelle freut, den müssen wir aber enttäuschen. Kein Provider in unseren Breiten bietet aktuell den LTE Cat 6-Standard an — lediglich in Samsungs Heimatmarkt gibt es den einen oder anderen Anbieter, der solche Übertragungsraten in naher Zukunft möglich machen könnte.

Somit ist das Galaxy S5 Prime laut der koreanischen Ausgabe von ZDNet gerüstet, um wenigstens dort in Sachen mobiler Bandbreite die Konkurrenz in den Schatten zu stellen. Zu diesem Zweck hat Samsung Qualcomms neuer MDM 9635 Modem-Chipsatz verbaut, von dem wohl gleich eine Million Exemplare geordert wurden.

Wir hoffen derweil, dass dieses Korea-only-Feature kein Hinweis auf eine eventuell regional beschränkte Verfügbarkeit des S5 Prime ist. Wir erwarten den Release des 5,2 Zoll großen Snapdragon 805-Gerätes mit WQHD-Auflösung und 3 GB RAM im Juni dieses Jahres.


Weitere Artikel zum Thema
Aldi: Medion-Smart­pho­nes mit LTE ab Mitte Dezem­ber für unter 100 Euro
Christoph Groth
Das Medion E5005 ist mit knapp 100 Euro das teurere der beiden LTE-Smartphones
Günstige LTE-Smartphones zum Fest: Aldi Süd bietet demnächst zwei Medion-Geräte mit 4,5- bis 5 Zoll-Display für unter 100 Euro an.
OnePlus 5: Smart­phone soll 2017 mit Kera­mik-Gehäuse kommen
Das Design vom OnePlus 5 könnte sich am OnePlus 3T orientieren
Das OnePlus 5 könnte schon 2017 erscheinen: Laut einem Leak will der Hersteller die Ziffer "4" nämlich aufgrund ihrer Bedeutung in China überspringen.
iPhone und iPad: Weite­rer Bug erlaubt Umge­hung des Sperr­bild­schirms
Datenschutz, Code, XcodeGhost
Den Sperrbildschirm von iPhone und iPad umgehen: Forschern ist es nun erneut gelungen, durch einen Bug die Sicherheitsabfrage von iOS auszutricksen.