Samsung Galaxy S5: Root vor Verkaufsstart verfügbar

Her damit !8
Genervt von vorinstallierter Software? Der CF-Auto-Root fürs Galaxy S5 verspricht Abhilfe
Genervt von vorinstallierter Software? Der CF-Auto-Root fürs Galaxy S5 verspricht Abhilfe(© 2014 Samsung)

Erst am 11. April 2014 kommt das neue Samsung-Flaggschiff Galaxy S5 auf den Markt. Dass das Android-Smartphone noch gar nicht offiziell erhältlich ist, hielt den Entwickler Chainfire allerdings nicht davon ab, das Gerät bereits zu rooten. Ein entsprechendes Datenpaket bietet er sogar schon zum Download an.

Flaggschiff rooten leicht gemacht: Schon vor dem Verkaufsstart des Samsung Galaxy S5 stellte ein XDA-Developer am Donnerstag den sogenannten CF-Auto-Root ins Netz. Damit soll der Zugriff auf das Smartphone-System kinderleicht sein. Wer genervt ist von vorinstallierter Software oder andere grundlegende Änderungen am System vornehmen möchte, soll mit dem Datenpaket des Software-Hackers Chainfire ein einfach zu nutzendes Tool an die Hand bekommen.

Galaxy S5-Root setzt Samsungs Sicherheitslösung KNOX außer Kraft

Der CF-Auto-Root steht im XDA-Developer-Forum kostenlos zum Download bereit. Allerdings sind bei dem Zugriff aufs System einige Hinweise zu beachten. Zum einen funktioniert der Root bisher nur mit einer Variante des kommenden Flaggschiffs - nämlich der internationalen Version SM-G900F. Rootet Ihr eine andere Variante des Galaxy S5 mit dem Datenpaket, riskiert Ihr, dass es irreparabel beschädigt und zu einem sogenannten Brick wird.

Darüber hinaus weist Androidnext darauf hin, dass mit dem Root-Vorgang Samsungs Sicherheitslösung KNOX außer Kraft gesetzt wird. Dieser Vorgang sei irreversibel - selbst wenn der Root später wieder entfernt wird. Der Hersteller könnte in der Folge Gewährleistungs- oder Garantieansprüche im Schadensfall versagen. Wie üblich gilt daher auch beim Galaxy S5: Ein Root will immer gut überlegt sein!

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8, S5 und A5 (2016): Samsung stopft BlueBorne-Sicher­heits­lücke
Guido Karsten2
Auch das Galaxy S5 erhält den Schutz gegen BlueBorne
BlueBorne-Schutz für das Galaxy Note 8 und Co.: Um Smartphones vor der bedrohlichen Sicherheitslücke zu schützen, verteilt Samsung kleinere Updates.
Galaxy S5 erhält Sicher­heits­up­date für Juli in Europa
Christoph Lübben4
Das Galaxy S5 aus dem Jahr 2014 ist offenbar immer noch weit verbreitet
Für das Samsung Galaxy S5 ist eine neue Aktualisierung verfügbar. Enthalten ist das Sicherheitsupdate für Juli, das mehrere Lücken im System schließt.
Samsung Galaxy S5 und J3 (2016) erhal­ten März-Sicher­heits­up­da­tes
Guido Karsten3
Zum Release lief das Galaxy S5 noch mit Android 4.4.2 KitKat
Zwischen dem Galaxy S5 und dem Galaxy J3 (2016) liegen etwa zwei Jahre. Beide Geräte erhalten aber nun von Samsung ein aktuelles Sicherheitsupdate.