Samsungs neue Smartphone-Kamera: Bald sollen 150 Megapixel kommen

Nach 108 Megapixel-Sensoren plant Samsung jetzt wohl 150 MP-Kameras.
Nach 108 Megapixel-Sensoren plant Samsung jetzt wohl 150 MP-Kameras.(© 2020 Via Instagram @samsungmobileusa)

Kurz nach dem Release des Galaxy S20 Ultra mit seiner rekordverdächtigen 108-MP-Kamera wird gemunkelt, dass Samsung in Kooperation mit Xiaomi bereits an einem noch größerem Pixel-Wunder arbeitet und im vierten Quartal dieses Jahres auf den Markt bringen will.

Wie wir seit längerem wissen, stellt Samsung nicht nur Komponenten für ihre eigenen Smartphones her. Neben Displays und Chipsätzen erfreut sich aktuell auch die Kamerasensorik von Samsung großer Beliebtheit auf dem Smartphone-Markt.

Im März 2020 hat Samsung in gemeinsamer Sache mit dem chinesischen Hersteller Xiaomi den weltweit ersten 108 Megapixel-Sensor für High-End-Geräte entwickelt und in ihren jeweiligen Flaggschiffen Samsung S20 Ultra oder dem Xiaomi Note 10 verbauen lassen.

Das soll aber noch lange nicht das Ende des scheinbar wahnwitzigen Pixel-Wettrüstens sein – denn bei twitter kursiert gerade das Gerücht, dass bei den Smartphone-Herstellern ein noch größerer Kamerasensor mit unglaublichen 150 Megapixeln in Planung sei. Die Frage, die sich uns unweigerlich stellt: Braucht es eine derart hohe Anzahl an Megapixeln (MP) überhaupt?

Pixel-Binning: Machen mehr Pixel auch bessere Bilder?

Während Kamerasensoren mit 12 MP, 16 MP oder 40 MP heutzutage schon zum alten Eisen auf dem Smartphone-Markt gehören, solltet ihr euch nicht einfach von einer abstrakt hohen Pixelanzahl blenden lassen. Fest steht: Die pixelstärkste Kameraausstattung von Samsung und Xiaomi arbeiten derzeit noch mit dem sogenannten "Pixel-Binning", wobei vier bis neun erfasste Pixel zu einem Größeren kombiniert werden.

Das Ergebnis lässt sich auf sehr großen Dateien sehen und mag sich auf den ersten Blick durchaus positiv auf die Bildschärfe auswirken. Allerdings rücken hier die großkarätigen Kamerasensoren von 108 MP oder 150 MP in den Hintergrund, denn allein die Binning-Software entscheidet über die eigentliche Qualität des Bildes. Und diese muss sich erst noch bewähren. In unserem aktuellen Test des Samsung Galaxy S20 Ultra könnt ihr die nächsten Tage mehr darüber erfahren.

Welche Hersteller werden das neue Set-Up voraussichtlich nutzen?

Gerüchten zufolge wird neben Samsung auch Xiaomi in Q4 2020 den ersten Schritt mit der 150 Megapixel-Kamera gehen, gefolgt von den chinesischen Herstellern OPPO und VIVO, die kurz darauf ihre neuen Pixel-Wunder auf den Markt bringen wollen.

Es wird sich zeigen, wie weit die Hersteller gehen und ob das erst der Anfang des munteren Pixel-Wettrüstens ist. Qualcomm ließ bereits 2019 mit der Vorstellung ihres Snapdragon 865 Prozessors verlauten, dass wir vielleicht schon bald einen 200-Megapixel-Sensor zu Gesicht bekommen könnten. Wie ausgereift die Kameratechnik in den künftigen Premium-Produkten am Ende sein wird, bleibt vorerst abzuwarten – wird sind auf alle Fälle gespannt und halten euch auf dem Laufenden.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S20: Update killt den nächs­ten nervi­gen Kamera-Bug
Michael Keller
Die Galaxy-S20-Serie erhält ein Kamera-Update
Samsung rollt ein Update für das Galaxy S20 aus. Die Aktualisierung adressiert einen Kamera-Bug, der den Autofokus betrifft.
Galaxy Note 20 Leak gibt erste Hinweise auf das neue Design
Claudia Krüger
Der Nachfolger des Galaxy Note 10 könnte dem S20 Ultra sehr ähnlich sein.
Könnte das Galaxy Note 20 dem Galaxy S20 Ultra ähneln? Ein Twitter-Leak gewährt uns erste Einblicke.
So schlägt sich das Galaxy S20 Ultra gegen eine Spie­gel­re­flex­ka­mera
Michael Keller
Das Samsung Galaxy S20 Ultra bietet euch eine hervorragende Smartphone-Kamera
Braucht ihr heutzutage noch eine Spiegelreflexkamera? Mit dem Samsung Galaxy S20 Ultra habt ihr zumindest eine handliche Alternative.