Samsung Update: So entfernt ihr Qihoo 360 nach Spyware-Verdacht

Spyware-Alarm: Samsung distanziert sich von der chinesischen Firma Qihoo 360
Spyware-Alarm: Samsung distanziert sich von der chinesischen Firma Qihoo 360(© 2020 Getty Images)

Samsung-Nutzer können aufatmen: Das Unternehmen hat in einem Update den Hinweis auf die zweifelhafte chinesische Software-Firma Qihoo 360 und das entsprechende Werkzeug aus dem Gerätemanager entfernt. Hier erfahrt ihr, wie ihr das Update installieren könnt. 

Für alle Samsung-User war die Nachricht ein kleiner Schock: Via Reddit machte ein User vor einigen Wochen publik, dass ein Hinweis auf die umstrittene chinesische Software-Firma Qihoo 360 in den Einstellungen von Samsung-Handys auftaucht. Konkret ging es um den Vermerk "Powered by 360" im Gerätemanager der Samsung-Geräte. Der Gerätemanager ist eine Funktion, die zur Optimierung des Smartphones dient.

Das chinesische Unternehmen Qihoo 360, in Deutschland bekannter unter dem Namen 360 Total Security, stand in der Vergangenheit wiederholt in der Kritik. Ihm wird eine aggressive Software sowie die Verbreitung von Spyware vorgeworfen. Nun hat sich Samsung davon distanziert und einen Hinweis auf ein Update für die Gerätewartungs-App veröffentlicht, das die Speicheroptimierung mitsamt dem Hinweis auf "Qihoo 360" entfernt.

Samsung distanziert sich von Qihoo 360

Der Druck auf Samsung war offensichtlich zu groß: Zu viele User waren aufgrund der Reddit-Meldung beunruhigt. Gegenüber dem Online-Portal Chip hatte Samsung erklärt, dass die Speicheroptimierung, wo der Hinweis auf "Qihoo 360" zu finden ist, vollständig von der eigenen Samsung-Lösung verwaltet werde. Die chinesische Firma stelle lediglich ein Verzeichnis bekannter Junk-Dateien zur Verfügung, mit dessen Hilfe Samsung unnötige Dateien wie beispielsweise zwischengespeicherte Files erkennt.

Update für Gerätewartungs-App von Samsung-Smartphones

Trotz dieser Relativierung reagierte Samsung nun und veröffentlichte ein Update, das jegliche Verbindung zu Qihoo 360 kappt. Um es zu installieren, müsst ihr die Aktualisierung "Samsung Gerätewartung APK" auf die Version 11.x vornehmen. Das Update sollte auch kompatibel sein mit Galaxy-Handys, die ansonsten von Samsung-Updates ausgeschlossen sind.

Was denkt ihr: Wie groß schätzt ihr die Gefahr ein, dass die Daten auf eurem Smartphone missbraucht werden? Schreibt uns bei Facebook oder per Mail an Redaktion@Curved.de.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 20: Ultra statt Plus – gibt es zwei oder drei Modelle?
Michael Keller
Samsung Galaxy Note 10 und Note 10+ könnten jeweils einen Nachfolger erhalten
Wird es ein Galaxy Note 20 Ultra geben? Die aktuellen Gerüchte sprechen dafür. Aber opfert Samsung dafür das Plus-Modell?
Die besten Smart­pho­nes unter 300 Euro: Diese Mittel­klasse-Handys über­zeu­gen
Guido Karsten
Das Redmi Note 9 Pro ist Mitte 2020 eines der besten Smartphones unter 300 Euro.
Auch unterhalb der Premium-Klasse gibt es tolle Handys. Die besten Smartphones unter 300 Euro mit guter Kamera und genug Akku stellen wir euch vor.
Galaxy Note 20+: Laser, 50-facher Zoom und mehr – Riesen-Leak zur Kamera
Lars Wertgen
Das Galaxy Note 20+ soll eine auffällige Rückseite haben
Stecken diese Kamerasensoren im bulligen Modul des Galaxy Note 20+? Ein renommierter Leaker verspricht einen 50-fachen Zoom und einen Laser-Fokus.