Anzeige

Schenkt zum Muttertag gemeinsame Momente: Jetzt gratis Fotodrucker sichern

Verschenkt zum Muttertag doch einfach euch!
Verschenkt zum Muttertag doch einfach euch!(© 2019 Stocksy)

Am 12. Mai ist Muttertag. Wer jetzt Schnappatmung bekommt, kann noch einmal tief durchatmen – schließlich sind noch anderthalb Tage Zeit. Und ihr müsst ja auch keine Weltreisen verschenken. Mit einer vermeintlich kleinen Geste zeigt ihr eurer Mutter, wie gern ihr sie habt: Schenkt ihr doch für den ganzen Tag mal eure Zeit! Und haltet die schönsten Momente mit einem mobilen Fotodrucker fest. Den gibt's gerade für lau im Bundle mit dem Top-Gerät Huawei Mate 20 Pro. Aber nur noch bis Montag! 

Im Stress des Alltags kann es schon mal passieren, dass die Familie den Kürzeren ziehen muss. Der Kopf steckt im Berg voll Arbeit, zuhause wartet der Frühjahrsputz und auch der beste Freund oder die beste Freundin brauchen eure Hilfe – da bleibt einfach nicht mehr viel Zeit. Und nur kurz zwischen Tür und Angel wollt ihr eure Eltern auch nicht anrufen. Was also tun?

Zum Muttertag ist die Gelegenheit, euch einfach mal die Zeit zu nehmen und den ganzen Tag mit eurer Mutter – oder der ganzen Familie – zu verbringen. Zeit ist immerhin kostbar, also ein wertvolles Geschenk. Ihr müsst ihr keinen Strauß Blumen schenken. Nehmt sie doch einfach mit ins Restaurant, geht mit ihr eine Runde spazieren oder sprecht bei einem Kaffee über die Themen, die euch im Alltag beschäftigen, bewegen – oder einfach wahnsinnig machen. Und macht doch auch mal ein Foto und druckt es direkt aus!

Schenkt eurer Mutter Zeit – und haltet die Momente fest

Ein Mutter-Kind-Selfie ist eine schöne Geste – und auch wenn euch die digitalen Selbstporträts etwas Überwindung kosten, so ist es ein umso wertvolleres Geschenk. Zückt also ab und an mal euer Smartphone und schießt ein Bild von eurer gemeinsamen Zeit. Mit einem mobilen Fotodrucker könnt ihr die Schnappschüsse sofort ausdrucken oder ihr macht das einfach zuhause, rahmt sie ein und schickt sie eine Woche später an eure Mutter. So frischt ihr die Erinnerungen noch einmal auf und sorgt für einen Freudeschub.

Natürlich ist es mit einem Besuch zum Muttertag nicht getan. Betrachtet das Telefonat mit euren Eltern nicht als Pflicht, sondern behandelt es wie eines, das ihre mit euren Freunden führt.  Warum also nicht mal die Mutter anrufen, bevor ihr euch in den Binge-Watching-Abend stürzt? Viele Eltern nutzen heute auch WhatsApp, Facebook und Co. – schreibt ihnen doch einfach mal eine Nachricht, genauso wie ihr es bei euren Freunden tun würdet. Besonders wenn ihr eure Eltern nicht oft seht, freuen sie sich ganz sicher darüber.

Und natürlich könnt ihr eurer Mutter auch einen Strauß Blumen mitbringen. Oder eine Topfpflanze – die hält meistens länger. In diesem Sinne: Einen frohen Muttertag!


Weitere Artikel zum Thema
Android Q trotz Sperre? Huawei P30 und Co. sollen Update erhal­ten
Francis Lido
Her damit !6Huawei P30 und P30 Pro haben offenbar Chancen auf Android Q
Huawei P30 und andere Smartphones des Herstellers werden Android Q erhalten. So schreibt es das Unternehmen auf seiner Webseite.
Huawei Mate 20 Pro: Android Q kommt wohl doch
Francis Lido
Google hat das Huawei Mate 20 Pro in das Android-Q-Beta-Programm wiederaufgenommen
Entgeht das Huawei Mate 20 Pro der Android-Sperre? Zumindest die Chancen auf Android Q stehen gut.
Beste Handys 2019: Die Top-Smart­pho­nes des Jahres und was noch kommt
Jörg Geiger
Supergeil !25Samsung ist Marktführer, Huawei holt auf. Apple muss 2019 noch liefern.
Welche sind die besten Handys 2019? Schon so einige Top-Smartphones gibt es auf dem Markt – doch dieses Jahr kommt noch mehr.