Shadowgun Legends: Beeindruckende Grafiken auf aktuellen Smartphones

"Shadowgun Legends" zeigt, was grafisch mittlerweile möglich ist: Aktuelle Top-Smartphones sind mit Hardware ausgestattet, die auch die Darstellung von aufwendigen 3D-Inhalten ermöglicht. Was die heutige Mobile-Technik schon kann, demonstriert nun ein Video vom kommenden Shooter des Entwicklers Madfinger Games.

Innerhalb der kommenden Monate soll "Shadowgun Legends" bereits für iOS- und Android-Geräte erscheinen. Dabei handelt es sich um einen Ego-Shooter, der eine für den Mobile-Sektor beeindruckende Grafik aufweisen kann. In dem Video (oben) sehen wir detaillierte Umgebungen, halbwegs hochauflösende Texturen, Reflexionen und hübsche Charaktermodelle. Gegner werfen einen Schatten, Explosionen und Lichteffekte erhellen die Kampfarena. Auf den ersten Blick sieht das Mobile Game aus, als sei es direkt der PlayStation 3- und Xbox 360-Ära entsprungen.

An Intelligenz gespart

Zumindest im Video geht die Framerate offenbar nicht in die Knie, auch wenn zahlreiche Partikeleffekte und Kontrahenten gleichzeitig zu sehen sind. Gespart wurde für die konstante Performance womöglich an der Kantenglättung (Anti-Aliasing) von Objekten. Auch wirkt es, als müssten sich Smartphones nicht zu lange mit den Berechnungen von komplexen Routinen für die künstliche Intelligenz der Gegner aufhalten: Die Widersacher in "Shadowgun Legends" laufen dem Spieler direkt vor die Flinte, Deckung suchen die Feinde nicht. Allerdings soll der Gameplay-Clip noch aus der Pre-Alpha-Version stammen – das könnte sich also noch ändern.

In ShadowGun Legends kämpft Ihr in einem galaktischen Krieg gegen mysteriöse Außerirdische. Das Spiel ist der offiziellen Webseite zufolge eine Mischung aus Ego-Shooter und Massive-Multiplayer-Online-RPG. Ihr könnt Euch aus vielen aktiven und passiven Fähigkeiten Euren eigenen Charakter zusammenstellen. Optional sei es möglich, sich gemeinsam mit anderen menschlichen Mitspielern in die Schlacht zu stürzen. Das Mobile-Game soll im zweiten Quartal 2017 für Android und iOS erscheinen und Free-to-Play sein. Ob der Titel nur auf High-End-Smartphones läuft, hat der Hersteller noch nicht bekannt gegeben.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 20 (Pro): Was ihr zur Nano-Spei­cher­karte wissen müsst
Francis Lido
Das Huawei Mate 20 Pro nimmt keine microSD-Karten an
Das Huawei Mate 20 (Pro) unterstützt einen neuen Datenträger. Doch welche Vorteile bietet die Nano Memory Card gegenüber microSD-Karten?
Pixel 3 XL in Einzel­tei­len: Das steckt in dem Google-Smart­phone
Michael Keller
Das Google Pixel 3 XL ist offenbar nur schwer zu reparieren
Das Team von iFixit hat das Pixel 3 XL auseinander genommen. Für Hobby-Bastler ist das Google-Smartphone demnach eine Herausforderung.
Huawei Mate 20 Pro hat dünnere Ränder und schma­lere Notch als iPhone Xs Max
Lars Wertgen1
Das Huawei Mate 20 Pro gilt als Smartphone der Superlative
Die Entwickler des Huawei Mate 20 Pro sind stolz auf das Design ihres Smartphones und können sich einen Vergleich mit Apple nicht verkneifen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.