Sherlock: ARD zeigt Staffel 4 ab Pfingsten endlich auch in Deutschland

Mehrere Jahre ist es nun schon her, dass die letzte Folge der dritten Staffel von "Sherlock" im deutschen Fernsehen lief. Nun naht endlich die Fortsetzung: Wie die ARD auf ihrer Webseite berichtet, läuft Staffel 4 ab Pfingsten 2017 auch in Deutschland im Fernsehen.

In Großbritannien wurde die vierte Staffel der Detektivserie bereits zu Beginn des Jahres ausgestrahlt, fast ein halbes Jahr später geht es also nun auch in Deutschland weiter. Wie schon die zuvor besteht auch diese Staffel von "Sherlock" wieder aus drei Filmen. Der erste mit dem Titel "Die sechs Thatchers" läuft am Pfingstsonntag (4. Juni 2017) um 21:45 Uhr. Weiter geht es am Tag darauf zur selben Uhrzeit mit "Der lügende Detektiv". Das Staffelfinale sendet die ARD dann leider erst eine knappe Woche später am Sonntag, den 11. Juni, ebenfalls um 21:45 Uhr.

Nicht nur alte Gesichter

Natürlich möchten wir nicht zuviel verraten, deshalb gibt es hier zunächst die Vorwarnung, dass wir im nachfolgenden Text etwas auf die Dinge eingehen, die Sherlock-Fans in der vierten Staffel zu erwarten haben: Mit dabei sind neben Holmes und Watson selbstverständlich auch wieder Watsons Frau Mary und Sherlocks Bruder Mycroft.

Einen besonders spannenden Teil der vierten Staffel von Sherlock nimmt außerdem ein neuer Gegenspieler namens Culverton Smith ein, mit dem es Holmes und Watson zu tun bekommen. Aber auch ein besonders unerbittlicher Erzfeind des großen Detektivs soll sich in der vierten Staffel wieder zurückmelden.  Zuviel möchten wir Euch nicht verraten.


Weitere Artikel zum Thema
"Dead­pool 2" soll düste­rer ausfal­len als der erste Teil
Michael Keller1
Deadpool wird auch im zweiten Teil schräge Gags bieten
"Deadpool 2" kommt noch im Frühling ins Kino. Darstellerin Zazie Beetz verriet nun, dass der Film ernster ausgefallen ist als der Vorgänger.
Netflix konzen­triert sich auf Serien: Gibt es bald weni­ger Filme?
Michael Keller
Für Netflix sind Eigenproduktionen schon lange sehr wichtig
Netflix könnte künftig noch stärker auf eigene Serien setzen – und dafür das Angebot an Filmen reduzieren.
YouTube: Google inves­tiert viel Geld in neuen Musik-Dienst
Michael Keller1
YouTube könnte bald eine spezielle Musik-Streaming-Sparte bieten
Google arbeitet an einem Konkurrenten zu Spotify und Apple Music – und investiert angeblich viel Geld in den neuen Musik-Streaming-Dienst.