Bestellhotline: 0800-0210021

Slingshot: Facebooks App steht weltweit zum Download

Slingshot
Sling me: Für Slingshot ist eine Neuanmeldung erforderlich, ein Facebook-Account reicht nicht aus (© 2014 Slingshot, CURVED Montage )
profile-picture

25.06.14 von

Christoph Groth

Eine Woche ist es her, dass Facebooks App Slingshot ihren Launch feierte – zunächst ließ sie sich allerdings nur in Nordamerika nutzen. Seit Mittwoch ist der Snapchat-Konkurrent auch weltweit für Android und iOS erhältlich, wie die Entwickler über den offiziellen Twitter-Account bekannt gaben.

Eigentlich wäre "Ping Pong" ein geeigneterer Name für den Snapchat-Konkurrenten als "Steinschleuder". Im Gegensatz zu herkömmlichen Messengern fordert Slingshot nämlich stets eine Gegenreaktion heraus. Wer Fotos und Videos aufnimmt und diese als "Sling" auf seinen Bekanntenkreis abfeuert, darf auf rege Antworten hoffen – ansonsten kriegen die Freunde nur Pixelbrei zu sehen. Das größte Feature der innovativen App ist somit gleichzeitig auch das potenziell größte Manko. Auf diese Weise will Facebook eigentlich die Interaktion steigern, aber ob die Nutzer da mitmachen?

Erst die Antwort, dann das Vergnügen

Mal eben ein Bild anschauen, das sich im Posteingang befindet, ist also nicht. Quillt die Mailbox dank vieler aktiver Kontakte über, ist abarbeiten angesagt – also dem Freund oder der Freundin antworten, damit das Video oder Bild auch in voller Qualität angezeigt wird. Das grenzt zwar an soziale Nötigung, dürfte als Konzept aber durchaus seine Anhänger finden, denn Slingshot ist insgesamt recht unkompliziert und bietet Raum für Kreativität dank integriertem Malprogramm. Wie genau die App funktioniert, zeigt Euch Shu im Hands-On-Video.

iPhone 12 Lila Frontansicht 1 Deal
Apple iPhone 12
+ o2 Free M Boost 40 GB
mtl./24Monate: 
41,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Galaxy S20 FE weiss Frontansicht 1 Deal
Samsung Galaxy S20 FE
+ o2 Free M 20 GB
mtl./24Monate: 
34,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema