Snapchats neues FaceSwap-Feature ist zum Schreien komisch

Supergeil !19
Gesichtertausch bei Snapchat
Gesichtertausch bei Snapchat(© 2016 CURVED)

Danke, Snapchat! Noch nie zuvor hat es ein Update geschafft, uns Freudentränen in die Augen zu zaubern. Dein neues Faceswap-Feature ist furchtbar lustig.

Um es zu aktivieren, müsst Ihr einfach nur die Frontkamera in der auswählen und Euer Gesicht mit längerem Druck scannen. Anschließend wechselt Ihr zum Filter mit den zwei Emojis. Sind beide Gesicht erkannt, leuchten beide Emojis Gelb.

Snapchat mit neuem FaceSwap-Filter(© 2016 CURVED)

Was die App anschließend produziert, ist irgendwo zwischen furchtbar hässlich und herzlich komisch einzuordnen. Da bleibt keine Augen trocken, so viel steht schon mal fest. In der Redaktion hatten wir auf jeden Fall jede Menge Spaß.

Das Feature ist übrigens kostenlos. Den den Lens-Store hat Snapchat Anfang des Jahres geschlossen. Erst Mitte November 2015 hatte das Unternehmen seinen Foto-Messenger um den Marktplatz für Effekte erweitert. Stattdessen liefert Snapchat wöchentlich neue Lenses. Vorbeischauen lohnt sich also.


Weitere Artikel zum Thema
Android-Spiele für das Tablet: Retro-Titel, die sich lohnen
Lars Wertgen
Retro-Spiele sind wie gemacht für Smartphones
"Final Fantasy", "GTA San Andreas" und Co.: Für euer Android-Tablet gibt es zahlreiche Retro-Games, die heute so viel Spaß machen wie damals.
Gboard: Künf­tig könnt ihr die Google-Tasta­tur auf dem Display verschie­ben
Francis Lido
Gboard gibt es auch für iOS
Die aktuelle Beta von Gboard bietet ein sogenanntes "Floating Keyboard". Dieses könnt ihr nach Belieben verschieben oder in der Größe anpassen.
iOS 12: Die App für Siri-Kurz­be­fehle ist da
Michael Keller1
Mit iOS 12 kommen nicht nur neue Emojis auf euer iPhone
iOS 12 ist da: Gleichzeitig hat Apple eine App veröffentlicht, mit der ihr Kurzbefehle für Siri festlegen könnt. Sie ersetzt "Workflow".

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.