"Star Trek": Filmreihe offenbar auf Eis gelegt

"Star Trek: Discovery" hingegen kehrt noch im Januar 2019 zurück
"Star Trek: Discovery" hingegen kehrt noch im Januar 2019 zurück(© 2017 Netflix)

Schlechte Nachrichten für Fans der Science-Fiction-Saga: Paramount hat angeblich "Star Trek 4" abgesagt. Rund um das Projekt herrschten bereits seit einigen Monaten Unruhen. Nach dem jüngsten Rückschlag zogen die Verantwortlichen nun offenbar die Reißleine.

Dass Paramount die Entwicklung von "Star Trek 4" eingestellt hat, berichtet Deadline. Die Entscheidung habe man getroffen, nachdem SJ Clarkson ausgestiegen war. Sie sollte eigentlich der erste weibliche Regisseur sein, der einen "Star Trek"-Film dreht. HBO warb Clarkson zuletzt aber für einen "Game of Thrones"-Ableger ab.

"Star Trek: Discovery" startet

Die Dreharbeiten für "Star Trek 4" sollten eigentlich im Januar beginnen, berichtet Omega Underground. Nun die Kehrtwende. Das Projekt galt ohnehin schon seit einiger Zeit als kompliziert. Die Gehaltsverhandlungen mit Chris Pine und Chris Hemsworth gerieten ins Stocken. Zudem gab es Verwirrungen um das Drehbuch. Ob Paramount die Arbeit an dem Film nun endgültig eingestellt hat oder nur für unbestimmte Zeit hinten anstellt, ist nicht bekannt.

Besser läuft es für das Science-Fiction-Franchise als Serie: Ab dem 18. Januar 2019 laufen die neuen Folgen von "Star Trek: Discovery" auf Netflix. Ein Trailer zur zweiten Staffel zeigt bereits, wie Mr. Spock mit Vollbart aussieht. Die Serienmacher wollen sich zudem näher an der Orginialserie orientieren und auf die Ursprünge des "Star Trek"-Universum besinnen. Welche Serien und Filme ihr im Januar 2019 auf dem Streaming-Dienst noch zu sehen bekommt, haben wir für euch in einer Netflix-Übersicht zusammengestellt.


Weitere Artikel zum Thema
"Rogue One"-Autor nennt Star-Wars-Spiele von EA "pein­lich"
Sascha Adermann
Neben "Star Wars Battlefront 2" und dessen Vorgänger hat EA bislang kein großes Spiel zur Marke veröffentlicht
Der Autor von "Rogue One" geht mit Publisher EA hart in die Kritik: Disney sollte angesichts der bisherigen Star-Wars-Spiele EA die Lizenz entziehen.
Samsung Galaxy S10 wird offen­bar nicht stär­ker als iPhone Xs
Michael Keller
Wird das Samsung Galaxy S10 dem iPhone Xs (Bild) das Wasser reichen können?
Das Galaxy S10 ist in einer Benchmark-Datenbank aufgetaucht. Auch wenn Samsung das Gerät noch optimiert – es wird wohl schwächer als das iPhone Xs.
Diese Games waren im Dezem­ber 2018 beson­ders beliebt
Sascha Adermann
"Super Smash Bros. Ultimate" ist eines der ausgezeichneten Games
Der Verband der deutschen Games-Branche zeichnet regelmäßig besonders verkaufsstarke Spiele aus. Im Dezember 2018 gewannen sieben Games Preise.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.