"Star Wars 8": Disney will den Film im Weltall zeigen

Die ISS-Astronauten werden wohl Sturmtruppen im Weltall zu Gesicht bekommen
Die ISS-Astronauten werden wohl Sturmtruppen im Weltall zu Gesicht bekommen(© 2017 Lucasfilm Ltd)

Vermutlich werden sehr viele Menschen zur Premiere von "Star Wars 8: Die letzten Jedi" am 14. Dezember 2017 in die Kinos stürmen. Aber der Film wird offenbar nicht nur auf der Erde gezeigt: Disney will den neuesten Ableger der Saga wohl auch im Weltraum vorführen – gemeinsam mit der NASA.

Zwischen dem nächsten Kino und der Internationalen Raumstation (ISS) liegen nicht nur unzählige Kilometer, sondern auch sehr viel lebensfeindlicher, luftleerer Raum. Deshalb dürfte es für die sich dort aufhaltenden Astronauten wohl nicht gerade ein Kinderspiel sein, "Star Wars 8" auf der Leinwand anzusehen. Verzichten muss die Crew auf den Film jedoch nicht, Disney und die NASA wollen eine Vorführung auf der ISS ermöglichen, wie Mashable berichtet.

Großer Film auf kleinem Bildschirm

Eine große Kinoleinwand wird es auf der Raumstation aber wohl kaum geben. Demnach werden die Astronauten vermutlich eine digitale Kopie von "Star Wars 8" erhalten, die sie auf einem Laptop, einem Monitor oder über einen kleinen Projektor ansehen können, während sie schwerelos durch den Raum treiben. Offen bleibt, ob das Ganze mehr oder weniger bequem als ein flauschiger Kinosessel ist.

Bei "Star Wars 8" wäre es allerdings nicht das erste Mal, dass die ISS-Crew Kinofilme von der Erde erhält. So hat die NASA etwa schon den deutlich realistischeren Science-Fiction-Film "Gravity" in den Weltraum geschickt. In diesem geht es um eine schreckliche Kettenreaktion im Orbit, die sämtliche Raumstationen nacheinander vernichtet. Eine Astronautin (Sandra Bullock) versucht nun, ihrem Schicksal zu entkommen und es zurück auf die Erde zu schaffen. Gut möglich, dass ein Teil der ISS-Mannschaft nach dem Streifen ganz und gar nicht gut schlafen konnte. Da dürfte die Geschichte rund um Rey, Luke Skywalker und Co. deutlich besser für Astronauten geeignet sein.


Weitere Artikel zum Thema
"Apex Legends": Das brin­gen euch die Waffen­auf­sätze
Francis Lido
Mit einer goldenen Wingman macht "Apex Legends" doppelt Spaß
Welche Vorteile bieten die Waffenaufsätze in "Apex Legends"? Wir erklären euch, wie sich Hop-Ons, Zieloptiken und Co. auswirken.
Xbox One: Ab sofort könnt ihr PC-Spiele auf die Konsole stre­a­men
Francis Lido
Die "Wireless Display"-App streamt PC-Spiele auf eure Xbox One (X)
PC-Spiele auf der Xbox One zocken: Über die "Wireless Display"-App ist das nun möglich. Steuern lassen sich die Games mit dem Konsolen-Gamepad.
"Apex Legends": Darum kann Schum­meln teuer werden
Lars Wertgen
Supergeil !5"Apex Legends": Schummel-Software soll unter anderem beim Zielen helfen
Keine Chance für Schummler: Respawn Entertainment fährt in "Apex Legends" anscheinend einen harten Kurs gegen Cheater.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.