Tesla-App zeigt Schwächen der Apple Watch auf

Peinlich !49
Die Tesla-App zeigt auf der Apple Watch Fahrzeuginformationen an und lässt Türen öffnen.
Die Tesla-App zeigt auf der Apple Watch Fahrzeuginformationen an und lässt Türen öffnen.(© 2015 Eleks Labs)

Entwickler bereiten sich für den Launch der Smartwatch vor, doch Apple scheint ihnen die App-Umsetzung nicht leicht zu machen. Mit einer App für Tesla hebt ein Drittanbieter hervor, welche Einschränkungen das System noch hat. 

Tesla über das Handgelenk steuern

CEO Tim Cook hat den offiziellen Launch der Apple Watch diese Woche für April angekündigt. Doch Entwickler werden schon dazu gedrängt, ihre Apps im Februar fertig zu haben. Jetzt erhält der Konzern Kritik aus der Developer-Community. Bei den Anwendungen für das Gadget gebe es noch viele Einschränkungen, betont der Entwickler einer Tesla-App.

Die App kommt nicht von Tesla selbst, sondern von Eleks Lab. Mit der Anwendung soll das Elektroauto über das Handgelenk gesteuert werden. Doch die Developer-Plattform WatchKit lasse viele Funktionen nicht zu. So erlaube Apple keinen Zugriff auf das Mikrofon,  den eingebauten Lautsprecher und den Beschleunigungsmesser in der Smartwatch, beschwert sich Eleks Labs. Die Einbindung von GPS sei nur beschränkt möglich.

Hoffnung auf erweiterten Funktionsumfang

Die Tesla-App ist trotzdem nicht ganz unbrauchbar. So können auf dem Handgelenk Informationen wie der Batteriestatus des Fahrzeugs abgerufen, die Scheinwerfer eingeschaltet und Türen geöffnet und geschlossen werden.  Beim WatchKit handelt es sich bislang um die erste Version des Software Developer Kits für die Apple Watch. Die Entwickler haben deshalb Hoffnung, dass der Funktionsumfang in späteren Versionen erweitert wird.


Weitere Artikel zum Thema
Adobe killt Flash: Ende ist für 2020 vorge­se­hen
Guido Karsten2
Flash Gordon und The Flash können Adobes Flash nicht retten
Adobe trägt Flash zu Grabe: In einer Mitteilung auf seiner Webseite hat das Software-Unternehmen das Ende des Standards angekündigt.
Apple veröf­fent­licht Public Beta 3 von iOS 11 und tvOS 11
Guido Karsten1
Die Nachrichtenzentrale wird in iOS 11 übersichtlicher
Nach der vierten Entwickler-Beta hat Apple die dritte Public Beta von iOS 11 veröffentlicht. Auch für tvOS und macOS gibt es frische Testversionen.
Mine­craft für Nintendo Switch erhält großes Update mit Full-HD-Support
Guido Karsten
Minecraft erstrahlt auch auf der Nintendo Switch in bunter Klötzchengrafik
Die Nintendo Switch-Version von Minecraft erhält ein großes Update. Damit werden nicht nur Fehler ausgeräumt, sondern auch Features ergänzt.