Tesla Roadster: Neue Batterie erhöht Reichweite massiv

Unfassbar !38
Das Roadster 3.0-Package wird bei einer Fahrt von San Francisco nach Los Angeles demonstriert.
Das Roadster 3.0-Package wird bei einer Fahrt von San Francisco nach Los Angeles demonstriert. (© 2014 Tesla)

Das Elektro-Auto schafft mit einer Ladung bislang 245 Meilen. Durch ein Upgrade soll das Fahrzeug künftig mehr als 400 Meilen erreichen. 

Bis zu 50 Prozent mehr Leistung

Gute Nachrichten für Besitzer eines Tesla Roadsters: Der Hersteller hat für sein erstes Elektroauto eine neue Batterie entwickelt. Diese soll die Reichweite des Fahrzeugs signifikant erhöhen. Mit dem Upgrade bringt eine Batterieladung mehr als 400 Meilen, so Tesla. Aktuell schafft der Roadster nur etwa 245 Meilen.

Geschäftsführer Elon Musk kündigte bereits vor geraumer Zeit eine Überarbeitung für den Roadster an, zu Weihnachten verriet der E-Auto-Pionier die Neuigkeit. "Roadster 3.0" nennt das Unternehmen das Upgrade. Mit der neuen Batterie werde die Akkukapazität um 31 Prozent erhöht. Weitere aerodynamische Anpassungen an der Karosserie sorgen dafür, dass die Reichweite um 40 bis 50 Prozent steigt. Auch neue Reifen sollen den Zweisitzer weiter bringen als zuvor.

Kein Update für Model S

Dass der Roadster mit den neuen Komponenten wirklich weiter fährt, will Tesla im Januar bei einer Fahrt von San Francisco nach Los Angeles demonstrieren - eine Strecke von 381 Meilen. Besitzer des zweiten Fahrzeugs aus dem Hause Tesla, dem Model S, vertröstet Unternehmenschef Musk noch. Ein Batterie-Upgrade ist für diesen Wagen in naher Zukunft nicht geplant, aber werde auf jeden Fall passieren.


Weitere Artikel zum Thema
Kein Scherz: Apple hat einen Pizza­kar­ton entwi­ckelt
2
Supergeil !8Apple legt großen Wert auf krosse Pizzen
Apple ist für seine Tech-Produkte wie das iPhone bekannt. Die Kalifornier können auch anders: Sie haben eine eigene Pizzabox patentieren lassen.
The Dash PRO: Bragi stellt neue In-Ears vor
23
Her damit !10Bragi Dash Pro
Der Hearable-Hersteller Bragi hat ein Pro-Modell seiner In-Ears "The Dash" vorgestellt, das neue Funktionen beherrscht, aber auch alte verbessert.
So könnt Ihr den iPhone-Kompass mit Apple Maps nutzen
Apple Maps ist auf iOS-Geräten wie dem iPhone 7 vorinstalliert
Beinahe alle iPhone-Modelle sind mit einem digitalen Kompass ausgestattet. Diesen könnt Ihr auch für die Navigation mit Apple Maps nutzen – so geht's.