Tesla Roadster: Neue Batterie erhöht Reichweite massiv

Unfassbar !38
Das Roadster 3.0-Package wird bei einer Fahrt von San Francisco nach Los Angeles demonstriert.
Das Roadster 3.0-Package wird bei einer Fahrt von San Francisco nach Los Angeles demonstriert. (© 2014 Tesla)

Das Elektro-Auto schafft mit einer Ladung bislang 245 Meilen. Durch ein Upgrade soll das Fahrzeug künftig mehr als 400 Meilen erreichen. 

Bis zu 50 Prozent mehr Leistung

Gute Nachrichten für Besitzer eines Tesla Roadsters: Der Hersteller hat für sein erstes Elektroauto eine neue Batterie entwickelt. Diese soll die Reichweite des Fahrzeugs signifikant erhöhen. Mit dem Upgrade bringt eine Batterieladung mehr als 400 Meilen, so Tesla. Aktuell schafft der Roadster nur etwa 245 Meilen.

Geschäftsführer Elon Musk kündigte bereits vor geraumer Zeit eine Überarbeitung für den Roadster an, zu Weihnachten verriet der E-Auto-Pionier die Neuigkeit. "Roadster 3.0" nennt das Unternehmen das Upgrade. Mit der neuen Batterie werde die Akkukapazität um 31 Prozent erhöht. Weitere aerodynamische Anpassungen an der Karosserie sorgen dafür, dass die Reichweite um 40 bis 50 Prozent steigt. Auch neue Reifen sollen den Zweisitzer weiter bringen als zuvor.

Kein Update für Model S

Dass der Roadster mit den neuen Komponenten wirklich weiter fährt, will Tesla im Januar bei einer Fahrt von San Francisco nach Los Angeles demonstrieren - eine Strecke von 381 Meilen. Besitzer des zweiten Fahrzeugs aus dem Hause Tesla, dem Model S, vertröstet Unternehmenschef Musk noch. Ein Batterie-Upgrade ist für diesen Wagen in naher Zukunft nicht geplant, aber werde auf jeden Fall passieren.


Weitere Artikel zum Thema
Gear Fit 2 Pro: Samsung zeigt seinen neuen Fitness­tra­cker zu früh
Christoph Lübben
So sieht die Gear Fit 2 Pro aus
Samsung hat die Gera Fit 2 Pro offenbar unabsichtlich enthüllt: Das Gadget ist wasserdicht und erlaubt Euch das Speichern von Spotify-Songs.
Apple Car: So wurde aus Project Titan das CarOS
Guido Karsten
iMove
Ein Bericht der New York Times gibt Einblicke in Apples Automobil-Projekt. Meinungsverschiedenheiten sollen zur Planänderung beigetragen haben.
VW I.D. Buzz: Der Elek­tro­bus der Zukunft kommt 2022 auf den Markt
Marco Engelien1
Der I.D. Buzz erinnert an den klassischen VW T1
Schon als Konzept hat der VW I.D. Buzz überzeugt. Jetzt kündigt Volkswagen an, was schon feststand: Der Elektrobus kommt in die Massenproduktion.